Hypermentale CO2-Bilanz 🏭

#0133[1043] Auf einer Website des Umweltbundesamtes kann man seinen persönliche CO2-Bilanz berechnen und mit dem deutschen Pro-Kopf-Durchschnitts-CO2-Ausstoß vergleichen. In meinem Fall ist dabei folgendes herausgekommen: Ich lebe also weder besonders umweltfreundlich, noch besonders umweltbelastend, sondern erreiche mit einem persönlichen Jahresausstoß von 11,57 Tonnen CO2-Äquivalenten fast exakt den Pro-Kopf-Durchschnitts-CO2-Ausstoß der Bundesbürger von 11,63 Tonnen pro Jahr. … Hypermentale CO2-Bilanz 🏭 weiterlesen

STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel VII

#0100[1010] Bei mir kommt Ihr nicht vom Hundertsten ins Tausendste, sondern andersherum: Mein heutiger Blogeintrag Nr. 100 erfolgt zehn Einträge, nachdem ich mein „1000er-Jubiläum“ feierte. Das erklärt sich dadurch, dass dieses hier zwar mein 100ster WordPress-Eintrag ist, aber insgesamt der 1010te, wenn ich meine alten Autorenzeiten auf myTagebuch mitzähle… Bevor hier nun irgendwelches, weitgehend sinnentleertes … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel VII weiterlesen

STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel VI

#0098[1008] Kapitel VI – Überraschende Funkstille „E.T. nach Hause telefonieren…“, meldete sich der Außerirdische auf der Brücke der „U.E.S.S. Pirmasens“, wo diese Begrüßung bei der Ersten Offizierin Hayden Findley auf wenig Gegenliebe stieß: „Nappoke Gnobkock, lassen sie diesen Quatsch – sie wissen, dass wir immer nur ein begrenztes Zeitfenster für die Datenübertragung haben!“ Damit hatte … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel VI weiterlesen

Herr Drecksack und Frau Mistfotze sowie deren degenerierte Bälger

#084[994] Früher hat man seinen Bälgern ein Herbarium geschenkt, damit sie Pflanzen pressen konnten und was über die Natur lernen, oder ein Tierbuch und einen Globus, oder ein Teleskop, damit sie ehrfürchtig ins Universum schauen sollten… Natur, Verantwortung, Schöpfung, Position des Menschen darin. Heute schenkt man solch laut Elternratgeberliteraturberg pädagogisch wertvolles Geraffel maximal bis zur … Herr Drecksack und Frau Mistfotze sowie deren degenerierte Bälger weiterlesen

STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel V

#082[992] Verehrte Freunde meiner Fortsetzungsgeschichtenserie „Sternenkreuzer Pirmasens“, heute serviere ich Euch fürs lange Wochenende das fünfte Kapitel – viel Vergnügen beim Lesen! Falls jemand erst jetzt neu in die Story einsteigen und deshalb ein bisschen Probleme mit den ganzen Personennamen und Fachbegriffen bekommen sollte, steht unter diesem Link ein bebildertes Glossar zur Verfügung, wo alles ausführlich erklärt … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel V weiterlesen

STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel IV

#079[989] Kapitel IV – Wild Card Pirmasens 2058 „Bei der würde man doch mal so richtig rabongo-zongo-wongo und zisch-lickel… Du etwa nicht?“, raunte Nappoke Benjamin schräg von der Seite zu, während sie der Ersten Offizierin Hayden Findley hinterherschauten, als diese raschen Schrittes den Raum verließ, nachdem sie etlichen dort versammelten Crewmitgliedern die Missionsbeschreibungen für die … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel IV weiterlesen

STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel III

#072[982] Kapitel III – Technobabble Benjamin Freitag hatte sich statt eines regulären Abendessens eine Portion Speiseeis aus dem erst vor wenigen Wochen auf dem vorderen Freizeitdeck neu aufgestellten Food-Dispenser mit der leckersten Menüauswahl des ganzen Schiffes geholt. Statt des schon seit Wochen in den Flurgesprächen der Mannschaft als „legendär gut“ gehypten Walnusseises mit Ahornsirup, hatte … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel III weiterlesen

STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel II

#067[977] Kapitel II – Pinkeln im Park „Spot“ war schon wach, sein Herrchen noch eher weniger. Der kleine Hund kratzte an der Kabinentür, weil er in der Crewkabine Nr. 7, Habitationssegment R4-8 nicht sein Beinchen heben durfte. Benjamin Freitag brauchte aber zunächst einmal einen starken Kaffee, schwarz wie die Nacht. Dieses war glücklicherweise eines der … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel II weiterlesen

STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel I

#065[975] „And Now for Something Completely Different…“ – Ihr seht es schon am Header, dass Euch heute etwas Neues erwartet. Um genauer zu sein: Das erste Kapitel einer selbsterdachten Science-Fiction-Fortsetzungsgeschichte. Ob das etwas für Euch ist, müsst Ihr nach dem Lesen der ersten Episode selbst entscheiden. Unterhalb des Header-Bereiches meines Blogs seht Ihr im schwarzen … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel I weiterlesen

Berufs-Optimisten, bei denen der Name quasi Programm ist

#062[972] Bekanntlich gehe ich zum Lachen in den Keller. Da es hier in Haus „Zweieichen“ keinen Keller gibt (damit er nicht volllaufen kann, wenn der Fluss mal ein ungewöhnliches Hochwasser haben sollte), wird auch nicht mehr gelacht… Dafür manchmal geschmunzelt. Zum Beispiel eben, als ich über ein neues posthum erscheinendes Buch des Schweden Hans Rosling … Berufs-Optimisten, bei denen der Name quasi Programm ist weiterlesen