Vögeln im Garten (angry white old male – edition)

#0167[1077] Ob es wohl am heutigen „Valentinstag“ (Konsumfest US-amerikanischer Prägung für Mainstreamdeppen, die aus einer hormonell bedingten Psychose heraus Opfergaben an ihre jeweiligen Projektionsflächen abrotzen) lag? Jedenfalls hing etwas „love in the air“, beim heutigen Versprecher des Tages – ich neige ja seit einer geraumen Weile verstärkt dazu, übelste Wortverdreher und Sprachstolpereien loszulassen – zu … Vögeln im Garten (angry white old male – edition) weiterlesen

Niemals kann eine umgekehrte Miniatur einem Poeten das Campen abbetteln

#0164[1074] Bin gerade aus dem Schmunzeln nicht mehr herausgekommen. Mein Bruder schickte mir heute Abend eine PDF-Datei aufs iPhone, bei der es sich um ein paar eingescannte Seiten einer Art „Geschichte“ handelte, die ich vor etwa 25 Jahren an meinem 386er-PC in die Tasten gehauen und ausgedruckt hatte. Damals schrieb ich in loser Folge – … Niemals kann eine umgekehrte Miniatur einem Poeten das Campen abbetteln weiterlesen

Masturbation im Möbelhaus

#0156[1066] Ich schrieb vor zwei Monaten in meinem Blog darüber, dass ich beim Sprechen öfters mal einen unfreiwilligen Wörter-Remix raushaue. Zwei Wörter denke und diese dann beim Sprechen, das dem Denken nicht hinterherkommt, zusammenziehe… (siehe dazu auch diesen Blogbeitrag) Nun, heute war es mal wieder soweit – dieses Mal ein reichlich peinlicher Versprecher. Philomena und … Masturbation im Möbelhaus weiterlesen

Berufs-Optimisten, bei denen der Name quasi Programm ist

#062[972] Bekanntlich gehe ich zum Lachen in den Keller. Da es hier in Haus „Zweieichen“ keinen Keller gibt (damit er nicht volllaufen kann, wenn der Fluss mal ein ungewöhnliches Hochwasser haben sollte), wird auch nicht mehr gelacht… Dafür manchmal geschmunzelt. Zum Beispiel eben, als ich über ein neues posthum erscheinendes Buch des Schweden Hans Rosling … Berufs-Optimisten, bei denen der Name quasi Programm ist weiterlesen