„Um Gottes Willen – der Mann hier hat eine akute Leberzirrhose!“

#0243[1153] „Root Beer“ scheint in meinem Leserkreis kein großes Thema zu sein – in meinem letzten Blogeintrag führte ich eine kleine Umfrage durch, deren vorläufiges Ergebnis Ihr nebenstehend sehen könnt. 58 Prozent meiner Leser und Abonnenten kennen diese amerikanische Kräuterlimonade überhaupt nicht und weitere 17 Prozent hassen sie… Wie kommt es eigentlich, dass der Betreiber … „Um Gottes Willen – der Mann hier hat eine akute Leberzirrhose!“ weiterlesen

Shitstorm im Wasserglas und endlich den richtigen Schläger gefunden

#0240[1150] ◾ Ein paar Tage lang habe ich an dieser Stelle nicht mehr geschrieben, aber dennoch gleich mehrere neue Abonnenten erhalten, die ich an dieser Stelle ausdrücklich willkommen heißen möchte – ironischerweise scheint sie mir ein eher gegen mich gerichteter Shitstorm an Bord des „Absurdistan“-Kreuzers gespült zu haben… 😉 Ausgegangen ist das von einem humorlosen, verbitterten … Shitstorm im Wasserglas und endlich den richtigen Schläger gefunden weiterlesen

Ich rolle daran vorbei ⏩

#0178[1088] Morgen kommt vermutlich (wenn nicht noch wegen schlechtem Wetter abgesagt werden sollte) endlich ⚡„Electroman“⚡ – von Philomena und mir sehnsuchtsvoll seit September erwartet. Obwohl – nicht nur „sehnsuchtsvoll“, sondern zu einem gewissen Anteil auch „gefürchtet“, weil er uns laut Kostenvoranschlag aus dem letzten Jahr 1800 Kröten abknöpfen will. Kröten für unsere Kröte sozusagen. Denn … Ich rolle daran vorbei ⏩ weiterlesen

Rosenmontagsfreuden: Jemand nannte mich „Scheiß-Penner“ und lieh mir sein Ohr…

#0174[1084] Niemand – ich betone es nochmals, wirklich niemand – niemand der noch ganz bei Trost ist, fährt freiwillig an einem Rosenmontag ins Zentrum von „Graustadt“! Nun, Philomena und ich taten es heute dennoch. Philomenas Neffe lebt mit seinen Eltern im Ausland und wird bald vier. Philomenas Schwester ist eine Persönlichkeit im Showbiz, die weltweit … Rosenmontagsfreuden: Jemand nannte mich „Scheiß-Penner“ und lieh mir sein Ohr… weiterlesen

Ich habe vom Alk auf „Lichtnahrung“ umgesattelt…

#0168[1078] Kennt Ihr „Chinin“? Die chemische Verbindung C20H24N2O2 aus der Gruppe der Chinolin-Alkaloide, die natürlich in der Chinarinde vorkommt? Vielleicht zumindest indirekt, wenn Ihr in einer Bar irgendwann einen „Gin Tonic“ getrunken haben solltet… Ich lese ja unglaublich viel, wenn der Tag lang ist, weil ich ein Wissen(schaft)s-Junkie bin. Rund vier Stunden des Tages widme … Ich habe vom Alk auf „Lichtnahrung“ umgesattelt… weiterlesen

„X-Börg“ – arty adventure playground 4 young Americans

#0140[1050] Schon wieder anderthalb Wochen lang kein Lebenszeichen an dieser Stelle – bloggt der überhaupt noch? Ja tut er. Nur momentan selten. War die letzte Zeit viel unterwegs – u.a. in Berlin-Kreuzberg: Kreuzberg verändert sich allmählich – die Gentrifizierung schreitet voran. Inzwischen sieht man in den dortigen Straßen erheblich mehr Maserati-Fahrer, als waschechte Punker. Der … „X-Börg“ – arty adventure playground 4 young Americans weiterlesen

Rasanter Verfall

#0128[1038] „Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten“ (Karl Kraus) Wie vor allem die treuesten Fans – die meinen absonderlichen Internet-Aberwitz bereits seit myTagebuch-Blogging-Zeiten verfolgen – bereits wissen, habe ich mit meinem Mr.-Hyde-statt-Dr.-Jekyll-Alter Ego „Nebelwarner“ in den Jahren 2006 bis 2015 zunächst auf myVideo und später dann auf YouTube allerlei kreativen … Rasanter Verfall weiterlesen

Das kam mir Spanisch vor…

#0095[1005] Gestern am späteren Nachmittag dachte ich, hier in „Niedergüllestunk“ müsse irgendwo ein Kindersportfest sein. Ausgelassener Jubel alle paar Minuten in ziemlich hoher Stimmlage. Ab und zu auch rhythmisches Händeklatschen, wie zum Anfeuern… Abends war mir übrigens nicht gut – ich fürchte, ich habe mich in den letzten Tagen überarbeitet. Ich berichtete an dieser Stelle … Das kam mir Spanisch vor… weiterlesen

Deutschland, einig Vaterland

#081[991] Vatertag. Tag des Trinkens. Tag der Kotzpfützen auf Wald- und Feldwegen, durch die dann der Bollerwagen hindurch rollt… Tag, an dem Maschinen- und Betonbauer schon mittags voll wie die Haubitzen sind… Tag, an dem Finn-Simon und Anna-Lena mit Mama alleine zuhause bleiben, weil Papa besoffen durch die Botanik taumelt… Eigentlich sind nur noch Junggesellenabschiede … Deutschland, einig Vaterland weiterlesen

Barbarenküche – merkt man bis heute noch, wo einst die Außengrenze Roms durch Deutschland verlief?

#053[963] Ich finde, man merkt noch ganz genau, bis in welche Regionen des heutigen Deutschlands die Römer einstmals verstießen – und bis wohin sie eben nicht kamen… Ich bemerke das stets, wenn wir bei Philomenas Mutter südwestlich des „Weißwurstäquators“ in gewisser Nähe zur französischen Grenze auflaufen: Kulinarisch liegen Welten zwischen jener Region und der hiesigen. … Barbarenküche – merkt man bis heute noch, wo einst die Außengrenze Roms durch Deutschland verlief? weiterlesen