Letzte Ernte?

#0104[1014] „Die Renekloden sind reif – wir haben schon sooo viele geerntet, wir schaffen gar nicht, die alle aufzuessen – ihr müsst uns helfen kommen!“ Ein mütterlicher Hilferuf aus dem hypermentalen Elternhaus ereilte uns gestern, so dass wir uns am späten Nachmittag dorthin in Bewegung setzten. Immer noch brennend heiß war es draußen, als Philomena … Letzte Ernte? weiterlesen

Liste von „Autos, die ich mir fast einmal gekauft hätte“ (es gibt „sinnvolleres“, als diesen Beitrag zu lesen, etwa Staubsaugen, etc.)

#0101[1011] Heute bekam ich auf WordPress irgendwie einen leichten „Auto-Trigger“; gleich mehrfach kam mir im WP-Reader Automobiles vor die Nase – zum einen schrieb Bloggerkollege „bonanzamargot“ über einen grünen Ferrari in seinem Kiez, der in Wirklichkeit ein Lamborghini war, und zum anderen las ich beim mir schon seit Jahrzehnten von myTagebuch bekanntem Kollegen Schreibman von … Liste von „Autos, die ich mir fast einmal gekauft hätte“ (es gibt „sinnvolleres“, als diesen Beitrag zu lesen, etwa Staubsaugen, etc.) weiterlesen

1000er-Jubiläum

⭐#0090[1000]⭐ Im Headerbild steht etwas von „bisher insgesamt 1000 Blogeinträge“ – wie kann das sein? Dieses ist doch erst der neunzigste Blogeintrag meiner „Daily News from Absurdistan“? Die Tausend erklärt sich bei näherer Betrachtung dadurch, dass ich nicht erst am 31.12.2017 hier auf WordPress mit dem Blogging begonnen habe, sondern zuvor schon jahrelang auf der … 1000er-Jubiläum weiterlesen

Goldene Eier im Keller

#050[960] Bereits mein 50ster Eintrag hier als WordPress-Blogger – Donnerwetter! „Donnerwetter“ schrieb als Kommentar auch mein Blogger-Kumpel „orbi64“ unter meinen letzten Eintrag: „Hyper war bekannt mit Stahlmagnat-Witwen, philosophierte mit Konsuln und Milliardären, die Liz Hurley gewammsert haben. Donnertwetter“ Ich gebe zu, dass sich das für Leute, die mich überwiegend nur virtuell kennen, alles oft ein … Goldene Eier im Keller weiterlesen

vor dreizehn Jahren in Mumbai

#049[959] Bereits während meiner Autorenschaft auf dem Blogportal myTagebuch gab es bei mir die Eintragskategorie „flashback“ – hier berichtete ich in lockerer Folge über bereits etwas länger zurückliegende Begebenheiten und Erlebnisse. Nicht tagesaktuell, sondern aus dem Nähkästchen alter Schoten und Anekdoten. Der hiesige WordPress-Kollege „rabi“ berichtet oftmals aus seinen handschriftlichen Tagebuchaufzeichnungen längst vergangener Jahre und … vor dreizehn Jahren in Mumbai weiterlesen

Kalter Kaffee in blassen Tassen

#034[944] Ich trinke meinen Kaffee – schwarz wie die linke Arschbacke eines Massai-Kriegers – während des Schreibens gerade aus einer ziemlich trüben Tasse: Nur noch schemenhaft lässt sich darauf erkennen, dass hier mal eine Karte des Nürburgrings mit Beschriftung der Schikanen, Kurven und Streckenabschnitte aufgedruckt war. Stark verblasst inzwischen, wie so vieles hier in Haus … Kalter Kaffee in blassen Tassen weiterlesen

— Typischer Tagesablauf —

#032[942] Eine im Kreise ehemaliger myTagebuch-Autoren hier auf WordPress momentan trendende Gepflogenheit scheint es zu sein, seinen jeweiligen typischen Durchschnittstagesablauf zu schildern. Nachdem offenbar „Nell“ den diesbezüglichen Startschuss gab, zogen etliche Bloggerkollegen nach, „Fundsachen“, „Milou“, „Erinnye“, „Ginger“, uva. – bei den jeweiligen Lesern schienen diese Alltagsberichte erkennbar auf großes Interesse zu stoßen, ungeachtet der Tatsache, … — Typischer Tagesablauf — weiterlesen

Rabi & Schreibman in Haus „Zweieichen“

#026[936] Irgendwie waren sie für mich gleichsam schon während meiner alten Bloggerzeiten bei „myTagebuch“ so etwas, wie die zwei Masten des dortigen Zirkuszeltes (in dem „Inorbit“ der Clown war): „rabi“ und „Schreibman“! Bereits vor Jahren las ich den „Knallkopf“, quasi das papierene Vorläufermodell von „Schreibmans Kultbuch“, den mir der geschätzte Mitblogger sehr zu meiner Freude … Rabi & Schreibman in Haus „Zweieichen“ weiterlesen