Philomena (und ein lateinischer Ohrwurm)

#0247[1157] Eben vor ein paar Stunden war ich noch in meiner gelobten alten Heimat – der wunderschönen Stadt „Shangri-La“, um dort für Philomena ihren neuen Tennisschläger abzuholen. Sie hatte sich in den letzten Wochen ebenfalls eine Auswahl an Rackets aus unserem dortigen Tennisfachgeschäft ausgeliehen, um diese ausgiebig auszuprobieren und sich dann für eines von ihnen … Philomena (und ein lateinischer Ohrwurm) weiterlesen

100 ml „Amouage Epic“ – jetzt geht’s mir wieder gut! 😉

#0246[1156] Ich habe es getan. Man muss Prioritäten setzen im Leben. Ich verfüge im selbstgewählten Exil – seit meinem weitgehenden Ausstieg aus der Welt des menschlichen Mainstreams – zwar nur über einen Bruchteil meiner einstigen finanziellen Möglichkeiten… Aber wie gesagt: „Prioritäten“. Anno 1983 regte der Sultan des Omans, Qabus ibn Sa'id Al Sa'id, in der … 100 ml „Amouage Epic“ – jetzt geht’s mir wieder gut! 😉 weiterlesen

Biometrischer Offenbarungseid, Tennis-Training & ein stummes Sexobjekt

#0230[1140] Jetzt haben sie meine Fingerabdrücke! Die Obrigkeit besitzt direkten Zugriff auf meine biometrischen Daten… ◾ Ich bekam kürzlich Post vom Bürgermeister von „Klein-Arabien“ (zu dessen Amtsgebiet auch die beschauliche Ansiedlung „Niedergüllestunk“ gehört): Mein Personalausweis wäre bereits seit etlichen Wochen abgelaufen und ich würde mich daher strafbar machen, wenn ich diesen nicht umgehend verlängern lassen würde. … Biometrischer Offenbarungseid, Tennis-Training & ein stummes Sexobjekt weiterlesen

Haus „Zweieichen“ demnächst ohne Eichen? 😱

#0218[1128] Ich hätte ja eigentlich vermutet, dass es im Urlaub weitaus heftiger krachen würde, als beim einzigen kurzen, aber heftigen Streit ⚡ zwischen mir und Rudi (der daraus entkeimt war, dass mir sein UFO-Gedöns einmal mehr gehörig auf den Zeiger ging, und dazu führte, dass Rudi wortlos aus einem Café lief und ein Fischerdorf anderthalb … Haus „Zweieichen“ demnächst ohne Eichen? 😱 weiterlesen

Der Mai ist gekommen – auch Rudi zu Besuch, Zeit wieder etwas für die Schildkröte zu bauen und die Europawahl

#0203[1113] Arschkalt wieder. Nicht einmal 15°C sind’s auf dem unteren Scheißhaus. Man hat dort aus Kosteneinsparungserwägungen keinen Heizkörper installiert – wer hält sich normalerweise auch schon länger als drei, vier Minuten auf dem Gäste-WC auf? Tagtäglich harre ich ein bis zwei Stunden splitterfasernackt (damit die Klamotten hinterher nicht stinken) in jener kleinen, mönchisch anmutenden Zelle … Der Mai ist gekommen – auch Rudi zu Besuch, Zeit wieder etwas für die Schildkröte zu bauen und die Europawahl weiterlesen

Ich nehm’s ihm schon bisschen übel

#0177[1087] Gestern schlug Sturmtief „Eberhard“ den Agenturmeldungen nach ziemlich hart zu. Hier hielt sich der Schaden in Grenzen. Am Haus „Zweieichen“ steht nun ein Schornstein (korrekter bezeichnet eher lediglich eine Art Entlüftungsrohr aus Plastik) schief – ich denke, das muss aber nicht einmal kurzfristig repariert werden und wird schon irgendwie halten – und in der … Ich nehm’s ihm schon bisschen übel weiterlesen

Kastenkuchenkrümel: Heute nur hypo- statt hypermentales Gefasel

#0114[1024] Der Sommer liegt mir nicht – unter Bloggingaspekten zumindest. Ich habe Mühe mich zu irgendetwas aufzuraffen, was über das Nötige hinausgeht. Von der Hitze (die auch nach der Hitzewelle noch in der oberen Etage von Haus „Zweieichen“ herrscht – irgendwie geht sie hier nicht aus den Mauern – nächstes Jahr wird höchstwahrscheinlich eine Klimaanlage … Kastenkuchenkrümel: Heute nur hypo- statt hypermentales Gefasel weiterlesen

Tomatenmark im Hirn – Besuch vom Berliner Aluhutträger

#0113[1023] In der vergangenen zweiten Wochenhälfte war mein Uralt-Kumpel Rudi hier zu Besuch, der Typ aus Berlin mit dem Faible für thematisch schwerste Kost. Dennoch verlief der Besuch mit einer unerwarteten „Leichtigkeit“. Philomena hatte im Vorfeld bereits erwogen für die Besuchsdauer zu ihrer Mutter nach Süddeutschland zu entfliehen – war dann aber ebenfalls sehr positiv … Tomatenmark im Hirn – Besuch vom Berliner Aluhutträger weiterlesen

Bullenhitze: Glatzen-Hyper fast so schlimm wie Ungarn?

#0110[1020] WordPress-Blogeintrag Nummer 110 vom Hypermentalen. Die 1-1-0 möchte man auch anrufen, damit die was gegen die abartige, nun schon seit mehreren Wochen herrschende Hitze tun. Können sie aber nicht – nur etwas gegen „Erhitzte“, die hitzebedingt durchdrehen… Kürzlich war es hier mal wieder soweit; im Geflüchtetenheim von „Niedergüllestunk“, das hier in unserer Dorf-Metastase quasi … Bullenhitze: Glatzen-Hyper fast so schlimm wie Ungarn? weiterlesen