Triefnass im völligen Brutwahn

#0244[1154] Inzwischen kommt man im Garten ohne Machete kaum noch durch – weil von den nachbarlichen Bäume verursacht, alles weiterhin mit toxischen Eichenprozessionsspinner-Raupenbrennhaaren aus den verlassenen Nestern, die sich allmählich zerfleddernd in Wohlgefallen auflösen und dabei ordentlich mit dem Wind streuen, verseucht ist, blieb die Gartenarbeit nun schon seit zwei Monaten fast vollständig liegen. Aufs … Triefnass im völligen Brutwahn weiterlesen

Raupen & Räuber

#0227[1137] Einen Monat ist es nun schon wieder her, dass ich als Mitglied einer recht heterogen zusammengesetzten Männer-Truppe ziemlich alter Freunde auf Bornholm urlaubte - am liebsten würde ich sofort wieder dorthin reisen wollen – zurück in unser angemietetes Ferienhaus (das ihr auf dem folgenden von Rudi geschossenem Drohnenfoto sehen könnt - ich bin der … Raupen & Räuber weiterlesen

Animal Tracker

#0127[1037] Habt Ihr schon mal von der „ICARUS-Initiative“ (International Cooperation for Animal Research Using Space) gehört? Dabei handelt es sich um ein großangelegtes internationales Forschungsprojekt zur Verfolgung von Tierwanderungen vom Weltraum aus. In → diesem Wikipedia-Artikel wird das Projekt kurz erläutert. Im Laufe der Zeit sollen zunehmend Wildtiere mit nur etwa 5 Gramm schweren Sendern … Animal Tracker weiterlesen

Aloha heja – von feiernden Dorf-Honks in den nächtlichen Selfie-Wahn getrieben…

#0120[1030] Ich bin ja ins ländliche Exil gezogen, um weitgehend meine Ruhe zu haben – mal abgesehen von krähenden Hähnen, Vogelgezwitscher und quakenden Fröschen. Aber die stören nicht – im Gegenteil: Es gibt wohl so etwas wie entspannungsfördernde Urgeräusche. Wenn ich Vogelgezwitscher, Bachgeplätscher oder Grillengezirpe höre, dann beruhigt mich das. Dabei kann ich in der … Aloha heja – von feiernden Dorf-Honks in den nächtlichen Selfie-Wahn getrieben… weiterlesen

Tomatenmark im Hirn – Besuch vom Berliner Aluhutträger

#0113[1023] In der vergangenen zweiten Wochenhälfte war mein Uralt-Kumpel Rudi hier zu Besuch, der Typ aus Berlin mit dem Faible für thematisch schwerste Kost. Dennoch verlief der Besuch mit einer unerwarteten „Leichtigkeit“. Philomena hatte im Vorfeld bereits erwogen für die Besuchsdauer zu ihrer Mutter nach Süddeutschland zu entfliehen – war dann aber ebenfalls sehr positiv … Tomatenmark im Hirn – Besuch vom Berliner Aluhutträger weiterlesen

Guerilla Gardening: Philomena gräbt um… (Tirade gegen den Spießerkies)

#0105[1015] Juhu – endlich wurden einige Neonicotinoide verboten! Juhu – jetzt hat Bayer (zu dem Monsanto inzwischen gehört) gleich wieder ein paar neue Insektenvernichtungsmittel auf den Markt geworfen, welche die verbotenen ersetzen. Sie sind mit den alten fast identisch, es gibt nur winzige strukturelle Unterschiede zu den bisherigen Bienenkillern. Die Landwirte kaufen und spritzen wieder … Guerilla Gardening: Philomena gräbt um… (Tirade gegen den Spießerkies) weiterlesen

Unten am Fluss – Grüße aus dem Sommerloch!

#0102[1012] Hat der Depp schon wieder Grippe, oder haben sie ihn nun endlich weggesperrt, oder was? Vierzehn Tage kein hypermentales Geblöke Geblogge mehr – Fluch, oder Segen? SOMMERLOCH Es gäbe eigentlich so viel zu schreiben, zumal der politische Wahnsinn zu WM-Zeiten (in denen das gemeine Dummvolk von Brot und Spielen weitestgehend ruhig gestellt ist) bekanntlich … Unten am Fluss – Grüße aus dem Sommerloch! weiterlesen

Herr Drecksack und Frau Mistfotze sowie deren degenerierte Bälger

#084[994] Früher hat man seinen Bälgern ein Herbarium geschenkt, damit sie Pflanzen pressen konnten und was über die Natur lernen, oder ein Tierbuch und einen Globus, oder ein Teleskop, damit sie ehrfürchtig ins Universum schauen sollten… Natur, Verantwortung, Schöpfung, Position des Menschen darin. Heute schenkt man solch laut Elternratgeberliteraturberg pädagogisch wertvolles Geraffel maximal bis zur … Herr Drecksack und Frau Mistfotze sowie deren degenerierte Bälger weiterlesen