Er ist wieder da

#0121[1031] Seit gestern ist mein Vater wieder zuhause. Zurück in artgerechter Haltung – umgeben von Pfeifentabak, Uhrenticken, Sofas und Perserteppichen. Hoffentlich stürzt er nun nicht öfters. Die Gefahr ist wohl immer präsent. Heute war ein Installateur da, der demnächst einen Haltegriff und einen Klappsitz in die Dusche einbauen wird. Weitere Modifikationen im hypermentalen Elternhaus sind … Er ist wieder da weiterlesen

Der Galgen steht schon bereit…

#0119[1029] Auch wieder einer dieser Sätze, von denen ich nie angenommen hätte, dass ich sie jemals sagen würde – ich heute zu meiner Mutter: „Schön, dass wir für Vater schon den Galgen aufgebaut haben…“ Ist unser Familienverhältnis etwa dermaßen zerrüttet? Nein – es handelte sich nämlich nicht um das berüchtigte Hinrichtungsinstrument, sondern um einen „Bettgalgen“ … Der Galgen steht schon bereit… weiterlesen

Herzinfarktverdacht, Hauttumor, Suizid – Bad News Day

#0116[1026] Mein Vater erholt sich nach der OP leider nicht in wünschenswerter Weise: Bei ihm ist knapp zwei Tage nach der OP der Troponin-Wert sehr stark angestiegen – wenn dieser Wert stark erhöht ist, ist das ein signifikanter Marker für einen Herzinfarkt, oder anderes schwerwiegendes Herzproblem. Deshalb konnte er leider nach der Entlassung aus der … Herzinfarktverdacht, Hauttumor, Suizid – Bad News Day weiterlesen

Sturz

#0115[1025] Eigentlich wollte ich heute an dieser Stelle drei oder vier Einkaufsanekdoten aus der vergangenen Woche raushauen – aber es kommt bekanntlich immer alles anders, als gedacht… Morgendlicher (bei mir, für die Allgemeinheit eigentlich vormittäglicher) Anruf von meiner Mutter: Vater ist gestürzt. Ich schnell hin – kam kurz nach den Rettungssanitätern dort an und noch … Sturz weiterlesen

Bullenhitze: Glatzen-Hyper fast so schlimm wie Ungarn?

#0110[1020] WordPress-Blogeintrag Nummer 110 vom Hypermentalen. Die 1-1-0 möchte man auch anrufen, damit die was gegen die abartige, nun schon seit mehreren Wochen herrschende Hitze tun. Können sie aber nicht – nur etwas gegen „Erhitzte“, die hitzebedingt durchdrehen… Kürzlich war es hier mal wieder soweit; im Geflüchtetenheim von „Niedergüllestunk“, das hier in unserer Dorf-Metastase quasi … Bullenhitze: Glatzen-Hyper fast so schlimm wie Ungarn? weiterlesen

Eine Woche Bettruhe dank der echten Grippe

#056[966] Was soll der Mist? Schon wieder tagelang keine neuen Einträge mehr! Dieses Mal lag es daran, dass ich mir die Grippe eingefangen habe. Keinen einfachen grippalen Infekt, sondern den Symptomen und dem Verlaufsbild nach leider die echte Grippe – Influenza vom Typ A. In der Nacht vom Mittwoch vor einer Woche auf letzten Donnerstag … Eine Woche Bettruhe dank der echten Grippe weiterlesen

Zu bekloppt zum Bloggen – Rückmeldung nach Tagen im Nebenwirkungs-Nirwana

#052[962] Da bloggt der blöde Hund regelmäßig spätestens alle 48 Stunden, als ob er die reinste Wort-Diarrhoe hätte – und dann? Plötzlich anderthalb Wochen absolute Funkstille! Spontane Verstummung, oder was? Nein. Nur zu beschäftigt, beziehungsweise zu bekloppt zum Bloggen. Zunächst einmal „zu beschäftigt“: Bekanntlich schiebe ich hier im ländlichen Exil eher eine ruhige Kugel – … Zu bekloppt zum Bloggen – Rückmeldung nach Tagen im Nebenwirkungs-Nirwana weiterlesen

Dreieinhalb Jahrzehnte Haarschnitt beim immer gleichen Meister – eine der wenigen Konstanten in meinem Leben

#051[961] Ich schrieb vor etlichen Wochen irgendwo in meinem Blog, dass ich mir eine Rippe angeknackst hatte. Inzwischen muss das bereits vier oder fünf Monate her sein – ich vermute, ich habe mir die Rippe beim Schleppen eines rund 80 kg schweren Betonbrockens angebrochen. Mir wurde direkt nach dem Tragen des Klotzes leicht übel – … Dreieinhalb Jahrzehnte Haarschnitt beim immer gleichen Meister – eine der wenigen Konstanten in meinem Leben weiterlesen

Nachdem kein Mediziner meiner Mutter Glauben schenken wollte, behandelt sie ihre Borreliose-Infektion nun selbst

#046[956] Meine Mutter hat ihren Aufenthalt in der Klinik zur Radiojodtherapie ganz gut überstanden. Zu schaffen macht ihr aber weiterhin die Borreliose. Sie war nach der Klinikentlassung deshalb bereits auf der Neurologie, dort waren die Ergebnisse der Lumbalpunktion negativ – das heißt einerseits glücklicherweise, dass sie (noch) keine Neuroborreliose hat, bei der die Borrelien die … Nachdem kein Mediziner meiner Mutter Glauben schenken wollte, behandelt sie ihre Borreliose-Infektion nun selbst weiterlesen