Unsere alten Heldenarenen gibt’s nicht mehr…

#0279[1189] Eingangs meiner letzten „Sternenkreuzer Pirmasens“-Episode berichtete ich davon, dass mich gerade eine Erkältung ausgeknockt hat. Fieber, Reizhusten, Rauchpause. Immerhin habe ich gestern dennoch die bereits vor einigen Tagen eingetroffene Zigarrenlieferung zur Wiederaufmunitionierung meines wurzelhölzernen Humidor-Schränkchens ausgepackt. Nach längerer Pause habe ich auch endlich mal wieder die Schublade für kubanische Zigarren befüllt, die längere Zeit … Unsere alten Heldenarenen gibt’s nicht mehr… weiterlesen

(gefühlt) ein Museum und ein (langsamer) Halbmarathon

#0275[1185] Eigentlich müsste hier eine alte Pendelstanduhr stehen – langsam, aber nachdrücklich tickend. Im Haus der Dinge. Gesammelter Werke. Andenken an alte und teils als gut empfundene Zeiten. Museal. Meine Erscheinung ist auch ein wenig museal aus der Zeit gefallen mit dem Bart und der Sirwal-Hose, die ich mitunter trage, wenn ich nicht unters Volk … (gefühlt) ein Museum und ein (langsamer) Halbmarathon weiterlesen

Glassplitter & Giftkekse

#0255[1165] Gerade habe ich gelesen, dass die Abiturientenabschlussfahrt eines Frankfurter Gymnasiums an Bord eines Kreuzfahrtschiffes stattfinden soll – die Gymnasiasten hatten vor den Sommerferien übrigens noch an „Fridays For Future“-Demonstrationen für den Klimaschutz teilgenommen… Vermutlich werden sie dann später – sobald sie nach dem Studium ihre Lohnsklavenposten bezogen haben – mit dem SUV zum veganen … Glassplitter & Giftkekse weiterlesen

Hühnerfrikassee eines alten weißen Mannes – mein 250ster Blogeintrag

#0250[1160] So, dies hier ist mein 250ster Eintrag als WordPress-Blogger (eigentlich ist es sogar schon mein 1160ster Blogeintrag, wenn ich meine Niederschriften auf der mittlerweile geschlossenen Plattform myTagebuch mitrechne). „250“ ist doch auch so eine übliche Jubiläumszahl – worüber also zur Feier des Tages schreiben? Ich könnte dem Wunsch meiner Leser nachkommen, die hier (laut … Hühnerfrikassee eines alten weißen Mannes – mein 250ster Blogeintrag weiterlesen

Philomena (und ein lateinischer Ohrwurm)

#0247[1157] Eben vor ein paar Stunden war ich noch in meiner gelobten alten Heimat – der wunderschönen Stadt „Shangri-La“, um dort für Philomena ihren neuen Tennisschläger abzuholen. Sie hatte sich in den letzten Wochen ebenfalls eine Auswahl an Rackets aus unserem dortigen Tennisfachgeschäft ausgeliehen, um diese ausgiebig auszuprobieren und sich dann für eines von ihnen … Philomena (und ein lateinischer Ohrwurm) weiterlesen

100 ml „Amouage Epic“ – jetzt geht’s mir wieder gut! 😉

#0246[1156] Ich habe es getan. Man muss Prioritäten setzen im Leben. Ich verfüge im selbstgewählten Exil – seit meinem weitgehenden Ausstieg aus der Welt des menschlichen Mainstreams – zwar nur über einen Bruchteil meiner einstigen finanziellen Möglichkeiten… Aber wie gesagt: „Prioritäten“. Anno 1983 regte der Sultan des Omans, Qabus ibn Sa'id Al Sa'id, in der … 100 ml „Amouage Epic“ – jetzt geht’s mir wieder gut! 😉 weiterlesen

Raupen & Räuber

#0227[1137] Einen Monat ist es nun schon wieder her, dass ich als Mitglied einer recht heterogen zusammengesetzten Männer-Truppe ziemlich alter Freunde auf Bornholm urlaubte - am liebsten würde ich sofort wieder dorthin reisen wollen – zurück in unser angemietetes Ferienhaus (das ihr auf dem folgenden von Rudi geschossenem Drohnenfoto sehen könnt - ich bin der … Raupen & Räuber weiterlesen

Fast wie X-Mas: Der brennende Barbier ist zurück & noch krasserer Stoff: Nach Fledertier riechen!

#0221[1131] ◾Heute am frühen Morgen (ungefähr zu jener Zeit, zu der ich meine zweite Tiefschlafphase erreiche) hat sich Philomena todesmutig in den Garten begeben, um diesen ausgiebig mit dem Schlauch zu wässern. Sie trug dazu langärmelige Klamotten (solche, die man notfalls auch in die Kochwäsche geben kann, wo die Raupen-Brennhaare der Eichenprozessionsspinner neutralisiert werden) und … Fast wie X-Mas: Der brennende Barbier ist zurück & noch krasserer Stoff: Nach Fledertier riechen! weiterlesen

…muss ich brechen! 🤮

#0208[1118] WordPress-Bloggerkollege Inorbit hat mal wieder sein Blog gelöscht – keine Ahnung aus welch kapriziösem Wahn heraus diesmal, aber er wird seine Gründe haben… 🤔 Überhaupt liegt bei uns allen in vielen Fällen nur eine hauchzarte zivilisatorisch-soziale Tünche über dem Wahnsinn. Dieser könnte bei sehr vielen Mitmenschen vermutlich jederzeit durchbrechen, wenn sich die äußeren Parameter nur … …muss ich brechen! 🤮 weiterlesen

Es war einmal vor langer, langer Zeit…

#0188[1098] Heute auf den Tag genau vor 14 Jahren habe ich mir zum letzten Mal Anzüge maßschneidern lassen: Einen leichten sandfarbenen Nadelstreifenanzug für den Sommer aus Baumwolle und zwei aus Kaschmir – einer davon dreiteilig in Anthrazit mit Nadelstreifen, und der andere ein einfarbig schwarzer in solch einem exotischen Stil ohne Revers und dafür mit … Es war einmal vor langer, langer Zeit… weiterlesen