Gewaltmarsch-Saisonbeginn

#0268[1178] Jetzt, wo es wieder kälter und früher dunkel wird, lebt die hypermentale Tradition der abendlichen und nächtlichen Gewaltmärsche wieder auf – ich habe diese Woche schon einiges geschafft: Montag:   16,24 km Mittwoch:   8,78 km Freitag:   18,80 km Gerade eben (um 21 Uhr ging ich los) also fast einen Halbmarathon – aber nicht gerannt, sondern … Gewaltmarsch-Saisonbeginn weiterlesen

Schlachtkörper-Apokalypse

#0262[1172] Philomena hat mich nach meinen polnischen Fress-Eskapaden (definitiv zu viele maritime „Schlachtkörper“, siehe → Speisekarten-Foto) auf Diät gesetzt. Sie überwacht das streng. Wenn meine „Erziehungsberechtigte“ solche Oberaufsehertätigkeiten ernst nimmt, gemahnt sie an eine Mischung aus Heidis „Fräulein Rottenmeier“ und „Ilsa, She Wolf of the SS“ (oder für meine Sternenkreuzer-Pirmasens-Fans: „Major Lydia Riedl“)… Ich werde … Schlachtkörper-Apokalypse weiterlesen

Einfach nur grob…

#0256[1166] Oh man – wie blöd kann man bloß sein? 🤦🏻‍♂️ Entgegen meinen üblichen Gewohnheiten zitiere ich eingangs des heutigen Blogbeitrags eine längere Passage aus meinem gestrigen Beitrag: »Am letzten verkaufsoffenen Sonntag hatte ich mit Philomena auf einem innerstädtischen Krammarkt in „Klein-Arabien“ bei einem Gewürzhändler etliche Beutelchen mit besonderen Würzmischungen und Spezereien gekauft – ich … Einfach nur grob… weiterlesen

Glassplitter & Giftkekse

#0255[1165] Gerade habe ich gelesen, dass die Abiturientenabschlussfahrt eines Frankfurter Gymnasiums an Bord eines Kreuzfahrtschiffes stattfinden soll – die Gymnasiasten hatten vor den Sommerferien übrigens noch an „Fridays For Future“-Demonstrationen für den Klimaschutz teilgenommen… Vermutlich werden sie dann später – sobald sie nach dem Studium ihre Lohnsklavenposten bezogen haben – mit dem SUV zum veganen … Glassplitter & Giftkekse weiterlesen

Ergebnis der Lebensmittelkauf-Umfrage und „Anti-Hühner-Shabby Chic“

#0252[1162] Manchmal ist es ganz aufschlussreich, wenn man sich mit anderen vergleichen kann – so glaubte/befürchtete ich bevor ich meine gestrige Leserbefragung durchführte, dass meine monatlichen Prokopfausgaben für Lebensmittel von ca. 400 bis 500 Euro pro Monat exorbitant hoch wären. In Wirklichkeit scheinen sie aber absolut im guten Mittelfeld zu liegen (zumindest innerhalb der Stichprobe meiner … Ergebnis der Lebensmittelkauf-Umfrage und „Anti-Hühner-Shabby Chic“ weiterlesen

Müsst Ihr am Essen sparen?

#0251[1161] Ich muss seit etlichen Tagen zu einer für mich unchristlichen Uhrzeit (zu der Ihr in Euren Büro-Boxen Eure Rechner hochfahren dürftet) aus den Federn – unsere Griechische Landschildkröte will nämlich „versorgt“ (und bei diesen Temperaturen auch nicht in ihrem Nachtquartier eingesperrt geröstet) werden. Die morgendliche Krötenpflege fällt normalerweise in Philomenas Zuständigkeitsbereich. Aber sie ist … Müsst Ihr am Essen sparen? weiterlesen

Entomophagie für Anfänger

#0251[1161] Eine fiktive „Stimme auf dem off“, die als billiger Effekt meinen letzten Blogeintrag besiegelte, vermeldete dort: „(…) Man merkt, dass dir allein zuhause ziemlich langweilig zu sein scheint – mach mal was Verrücktes! Friss Mehlwürmer, oder sowatt… Glaub mir, datt is spannender…“ Nun – ich fraß: Philomena ist immer noch verreist. Was macht man … Entomophagie für Anfänger weiterlesen

…muss ich brechen! 🤮

#0208[1118] WordPress-Bloggerkollege Inorbit hat mal wieder sein Blog gelöscht – keine Ahnung aus welch kapriziösem Wahn heraus diesmal, aber er wird seine Gründe haben… 🤔 Überhaupt liegt bei uns allen in vielen Fällen nur eine hauchzarte zivilisatorisch-soziale Tünche über dem Wahnsinn. Dieser könnte bei sehr vielen Mitmenschen vermutlich jederzeit durchbrechen, wenn sich die äußeren Parameter nur … …muss ich brechen! 🤮 weiterlesen

Allein, allein…

#0194[1104] Mir ist gerade ein bisschen übel. Das liegt vermutlich hauptsächlich daran, dass ich heute entgegen jeglicher Gewohnheit bereits um 5:30 Uhr aus den Federn musste. Ich vertrage so etwas nicht besonders gut… 🥴 Hinzu kommt noch, dass am Sonntag in „Shangri-La“ Kindergeburtstag war – meine Nichte wurde vier. Es gab diverse Kuchen, unter anderem hatte … Allein, allein… weiterlesen

Hypermentale CO2-Bilanz 🏭

#0133[1043] Auf einer Website des Umweltbundesamtes kann man seinen persönliche CO2-Bilanz berechnen und mit dem deutschen Pro-Kopf-Durchschnitts-CO2-Ausstoß vergleichen. In meinem Fall ist dabei folgendes herausgekommen: Ich lebe also weder besonders umweltfreundlich, noch besonders umweltbelastend, sondern erreiche mit einem persönlichen Jahresausstoß von 11,57 Tonnen CO2-Äquivalenten fast exakt den Pro-Kopf-Durchschnitts-CO2-Ausstoß der Bundesbürger von 11,63 Tonnen pro Jahr. … Hypermentale CO2-Bilanz 🏭 weiterlesen