Zum ersten Mal seit zwanzig Monaten…

#0443[1353] Es gibt im Augenblick in meinem Alltag etliche „erste Male“ – allerdings nicht tatsächlich „erstmals überhaupt“, sondern „zum ersten Mal seit 20 Monaten“. Der Impfung sei Dank – jetzt kann man wieder ein paar Dinge tun, die man sich fast zwei Jahre lang nicht mehr getraut hat: So war ich vor zweieinhalb Wochen erstmals … Zum ersten Mal seit zwanzig Monaten… weiterlesen

Die naheliegendste Erklärung ist politisch zu unerwünscht, um offiziell in Betracht gezogen werden zu können

#0411[1321] „Wieso zur fickenden Hölle hat unser ländlich geprägter Bauerndörfer-Landkreis hier eigentlich immer einen 7-Tage-Inzidenz-Wert von fast 200 Coronavirus-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner?“ 🤔 Selbst in der benachbarten kreisfreien Großstadt „Graustadt“ (anonymisierende Aliasbezeichnung in meinem Blog) liegt der 7-Tage-Inzidenz-Wert aktuell lediglich bei etwa 150 bis 170 Neuinfektionen. In meiner alten Heimatstadt, der Mustermetropole „Shangri-La“ voller Studenten, … Die naheliegendste Erklärung ist politisch zu unerwünscht, um offiziell in Betracht gezogen werden zu können weiterlesen

Mehl in Säcken

#0348[1258] Wenigstens gibt’s jetzt wieder überall Klopapier. Wenn auch mitunter merkwürdige Sorten – der Nachschub erfolgt offenbar auf verschlungenen Wegen. Neulich gab’s ein Recycling-Lokuspapier eines schwedischen Herstellers in Verpackungen, die für den dänischen Markt beschriftet waren. Kürzlich dann „anonyme“ Scheißhaus-Rollen (völlig ohne weitere Beschriftung à vier Rollen in von Hand zugeknoteten Plastiksäcken eingepackt) – diese … Mehl in Säcken weiterlesen

Zuhause ist es eh am schönsten…

#0336[1246] Nach einer Woche Schreibpause könnte ich jetzt fast schon wieder über das „C.-Thema“ schreiben, ohne dass man mich für einen Spinner oder Panikmacher hält, denn Ihr könnt mittlerweile alles in den Mainstream-Medien lesen, was Ihr vor über einer Woche aus meinem Munde noch nicht wahrhaben wolltet – und sogar das, was ich Euch deshalb … Zuhause ist es eh am schönsten… weiterlesen

750 Gramm Haferflocken – weil’s da so steht!

#0326[1236] Die obrigkeitsgläubigen Deutschen brauchen stets Leitfäden, Anweisungen, ja sogar gebellte Befehle („Achtung!“ „Stillgestanden!“ „Feuer frei!“) – ohne Aufforderung & Anleitung gehen sie nicht einmal aufs Klo… Sie brauchen stets jemand Höhergestellten, der ihnen sagt, wo’s langgeht: Einen „Führer“, etwa den Reiseführer im Urlaub („…eher wenig ansprechender Strand, aber aparte Hotels mit reizvollem Charme, probieren … 750 Gramm Haferflocken – weil’s da so steht! weiterlesen

Goldene Hamsterregeln (aus Kaufland-Empirie abgeleitet)

#0322[1232] Gerade eben, am frühen Abend, war beim Einkaufen im Kaufland die Hölle los. Ich war extra über die Autobahn nach „Cementum“ gefahren, weil das dortige Kaufland gigantisch ist und ich deshalb vermutete, dass dort noch nicht allzu vieles bereits „weggehamstert“ worden wäre… Offenbar ein Trugschluss. Schon auf dem Parkplatz fiel mir auf, dass ein … Goldene Hamsterregeln (aus Kaufland-Empirie abgeleitet) weiterlesen

Schuppiger Fett-Goth und ein Entzündungsherd

#0295[1205] Ich weiß jetzt, woher die Ohren- und diffusen Zahnschmerzen kommen. Ich war heute beim Zahnarzt – ich hatte glücklicherweise einen sehr späten Termin, erst um viertel vor sieben abends. Dennoch musste ich heute bereits drei Stunden früher als sonst aufstehen, denn auch Philomena hatte einen Arzttermin in „Graustadt“: Mittags erhielt sie beim Hautarzt ein … Schuppiger Fett-Goth und ein Entzündungsherd weiterlesen

…und noch ein globales Konsumfest: „Singles‘ Day“

#0276[1186] Die Liste der globalen Konsumfeste wird immer länger. Den Anfang machte Weihnachten – spätestens seit der heilige Sankt Nikolaus oder das Christkind vom Weihnachtsmann abgelöst wurde (einer Symbolfigur weihnachtlichen Schenkens, die erst seit etwa 90 Jahren als Werbefigur der US-amerikanischen „Coca-Cola Company“ ihr typisches Rot trägt), ist die Advents- und Weihnachtszeit vor allem ein … …und noch ein globales Konsumfest: „Singles‘ Day“ weiterlesen

„Clash of Cultures“ (oder der Wampen?)

#0263[1173] Ich bin ja ein großer Empiriker – klar, mein erstes Universitätsstudium, in dem ich auch diplomierte, war schließlich auch ein naturwissenschaftliches. Ich beobachte und (er)messe, um zu wissen. Mit dem glauben habe ich‘s bekanntlich nicht so… 😉 Immer wenn ich die relative gemütliche Sicherheit bzw. sichere Gemütlichkeit meines selbstgewählten ländlichen Exils verlasse (beispielsweise, um … „Clash of Cultures“ (oder der Wampen?) weiterlesen

Müsst Ihr am Essen sparen?

#0251[1161] Ich muss seit etlichen Tagen zu einer für mich unchristlichen Uhrzeit (zu der Ihr in Euren Büro-Boxen Eure Rechner hochfahren dürftet) aus den Federn – unsere Griechische Landschildkröte will nämlich „versorgt“ (und bei diesen Temperaturen auch nicht in ihrem Nachtquartier eingesperrt geröstet) werden. Die morgendliche Krötenpflege fällt normalerweise in Philomenas Zuständigkeitsbereich. Aber sie ist … Müsst Ihr am Essen sparen? weiterlesen