Müsst Ihr am Essen sparen?

#0251[1161] Ich muss seit etlichen Tagen zu einer für mich unchristlichen Uhrzeit (zu der Ihr in Euren Büro-Boxen Eure Rechner hochfahren dürftet) aus den Federn – unsere Griechische Landschildkröte will nämlich „versorgt“ (und bei diesen Temperaturen auch nicht in ihrem Nachtquartier eingesperrt geröstet) werden. Die morgendliche Krötenpflege fällt normalerweise in Philomenas Zuständigkeitsbereich. Aber sie ist … Müsst Ihr am Essen sparen? weiterlesen

Der Mai ist gekommen – auch Rudi zu Besuch, Zeit wieder etwas für die Schildkröte zu bauen und die Europawahl

#0203[1113] Arschkalt wieder. Nicht einmal 15°C sind’s auf dem unteren Scheißhaus. Man hat dort aus Kosteneinsparungserwägungen keinen Heizkörper installiert – wer hält sich normalerweise auch schon länger als drei, vier Minuten auf dem Gäste-WC auf? Tagtäglich harre ich ein bis zwei Stunden splitterfasernackt (damit die Klamotten hinterher nicht stinken) in jener kleinen, mönchisch anmutenden Zelle … Der Mai ist gekommen – auch Rudi zu Besuch, Zeit wieder etwas für die Schildkröte zu bauen und die Europawahl weiterlesen

Ich rolle daran vorbei ⏩

#0178[1088] Morgen kommt vermutlich (wenn nicht noch wegen schlechtem Wetter abgesagt werden sollte) endlich ⚡„Electroman“⚡ – von Philomena und mir sehnsuchtsvoll seit September erwartet. Obwohl – nicht nur „sehnsuchtsvoll“, sondern zu einem gewissen Anteil auch „gefürchtet“, weil er uns laut Kostenvoranschlag aus dem letzten Jahr 1800 Kröten abknöpfen will. Kröten für unsere Kröte sozusagen. Denn … Ich rolle daran vorbei ⏩ weiterlesen

Rosenmontagsfreuden: Jemand nannte mich „Scheiß-Penner“ und lieh mir sein Ohr…

#0174[1084] Niemand – ich betone es nochmals, wirklich niemand – niemand der noch ganz bei Trost ist, fährt freiwillig an einem Rosenmontag ins Zentrum von „Graustadt“! Nun, Philomena und ich taten es heute dennoch. Philomenas Neffe lebt mit seinen Eltern im Ausland und wird bald vier. Philomenas Schwester ist eine Persönlichkeit im Showbiz, die weltweit … Rosenmontagsfreuden: Jemand nannte mich „Scheiß-Penner“ und lieh mir sein Ohr… weiterlesen

BLACK FRIDAY – die schwarze Sonne des Kapitalismus wirft ihr Licht auf den Wicht

#0146[1056] Trotz scharf-kalibriertem Spamfilter schafften es heute gleich 26 E-Mails mit Sonderangeboten in meinen Aufmerksamkeitsradius zu gelangen… Es ist mal wieder „Black Friday“. Black FrYday – Tag des schwarz gebratenen Kapitalismus! Höchster Feiertag der geistlosen Konsumdeppen – eine rabenschwarze Messe für Sankt Mammon! Heute stürzen sie sich gleich nach Feierabend aus ihren Rigips-vertäfelten Büroverschlägen kommend … BLACK FRIDAY – die schwarze Sonne des Kapitalismus wirft ihr Licht auf den Wicht weiterlesen

Der Mönch hat eine tiefsitzende Tonsur und das Kloster weist Risse auf

#0123[1033] Ich habe eben bereits die erste postoperative Zigarre im Garten geraucht. Ihr seht also, werte Leser, dass es dem Betreiber dieses Blogs bereits wieder ganz gut zu gehen scheint – nach der heute überstandenen Tumor-OP am Hinterkopf. Schnibbeln und Brutzeln Der Eingriff ging recht kurz und schmerzlos über die Bühne: Nachdem mir der Hinterkopf … Der Mönch hat eine tiefsitzende Tonsur und das Kloster weist Risse auf weiterlesen

Heute begegnet Euch GARAG ENTHOR – Held ohne Furcht und Verstand

#059[969] Wie etliche meiner Leser bereits wissen, schrieb ich bereits vor diesem WordPress-Blog auf der Plattform myTagebuch.de seit dem Jahr 2002 910 Einträge – nicht nur als „hypermental“, sondern auch als „Bonanza-Schorsch“ (nicht zu verwechseln mit dem von mir abonnierten WordPress-Blogger „bonanzamargot“, bei dem es sich nicht um eine Internet-Identität von mir handelt) und als „Nebelwarner“. … Heute begegnet Euch GARAG ENTHOR – Held ohne Furcht und Verstand weiterlesen

Gott sprach zu mir aus dem Spamfilter

#048[958] Nun blogge ich bereits seit über zwei Monaten auf WordPress – habe inzwischen etliche Leser und Abonnenten. Zunehmend auch Menschen, die nicht nur aus der hiesigen myTagebuch-Diaspora stammen. …und ich kriege Spam! Der WordPress-interne Spamfilter scheint ganz gut eingestellt zu sein, denn die bislang etwa sieben oder acht erschienenen Spam-Kommentare landeten sofort zielsicher in … Gott sprach zu mir aus dem Spamfilter weiterlesen

von Kieslastern und Krötenkühlschränken

#030[940] Ein heftiger Schlag ließ die Karosserie erzittern – ein lauter, scharfer Knall, als ob es tragende Teile zerreißen würde. Als ich Donnerstagabend zum Einkaufen fuhr, war ich im Dunkeln aus Versehen durch ein kolossales Schlagloch gefahren… So ist das hier in unserem „failed state“ von Pleite-Bundesland mittlerweile – wird höchste Zeit für einen „Aufbau … von Kieslastern und Krötenkühlschränken weiterlesen

Gestern eröffnete ich die Gartensaison – heute wieder Menschenhass auf sinnlose Fresser

#029[939] Gestern Nachmittag schien hier zum ersten Mal seit einer Ewigkeit für eine Weile die Sonne. Zuvor war es wochenlang äußerst trübe gewesen und der Dauerregen war schon zur Normalität geworden. Da es auch unüblich warm für Januar war, startete ich in die Gartensaison und räumte etliches an Trümmerholz ab, das durch den Sturm „Friederike“ … Gestern eröffnete ich die Gartensaison – heute wieder Menschenhass auf sinnlose Fresser weiterlesen