STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel XXIV

#0343[1253] Zeit für ein wenig Corona-Eskapismus – es folgt eine weitere Folge meiner selbsterdachten Space Opera „Sternenkreuzer Pirmasens“: Kapitel XXIV – Uralte Feinde Wenn man Amber Nydegger genügend Schore zukommen ließ, konnte man wirklich alles mit ihr anstellen. Insofern profitierte Cody O’Brallaghan nun aufs Feinste vom letzten Coup, bei dem er vor etlichen Monaten zusammen … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel XXIV weiterlesen

Kurzes Lebenszeichen an die Community

#0258[1168] Herbst. Zeit des phallischen Gemüses (auf dem Bild nebenstehend stehend)… Zeit großer Regenfälle – im Prinzip schüttet es schon seit fast zwei Wochen gefühlt nonstop. Am besten man verkriecht sich dann in einer düster-gemütlichen Kneipe wie der Kreuzberger „Marabu-Bar“ (ein Foto jener Lokalität seht ihr weiter unten in diesem Blogeintrag). ▪️Ich habe mich hier eine … Kurzes Lebenszeichen an die Community weiterlesen

STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel XIII

#0257[1167] Jetzt schlägt’s dreizehn: Rechtzeitig zum Wochenende kommt für Fans meiner selbsterdachten Fortsetzungsgeschichte „Sternenkreuzer Pirmasens“ und Leser, die es vielleicht noch werden wollen, die dreizehnte Episode dieser Reihe.  Viel Vergnügen bei der Lektüre! Kapitel XIII – Bist du Feind? „Da bist du ja endlich, du verdammte Missgeburt“, rief Luke zur Begrüßung in den dunklen Gang, … STERNENKREUZER PIRMASENS – Kapitel XIII weiterlesen

Der Mai ist gekommen – auch Rudi zu Besuch, Zeit wieder etwas für die Schildkröte zu bauen und die Europawahl

#0203[1113] Arschkalt wieder. Nicht einmal 15°C sind’s auf dem unteren Scheißhaus. Man hat dort aus Kosteneinsparungserwägungen keinen Heizkörper installiert – wer hält sich normalerweise auch schon länger als drei, vier Minuten auf dem Gäste-WC auf? Tagtäglich harre ich ein bis zwei Stunden splitterfasernackt (damit die Klamotten hinterher nicht stinken) in jener kleinen, mönchisch anmutenden Zelle … Der Mai ist gekommen – auch Rudi zu Besuch, Zeit wieder etwas für die Schildkröte zu bauen und die Europawahl weiterlesen

Ich nehm’s ihm schon bisschen übel

#0177[1087] Gestern schlug Sturmtief „Eberhard“ den Agenturmeldungen nach ziemlich hart zu. Hier hielt sich der Schaden in Grenzen. Am Haus „Zweieichen“ steht nun ein Schornstein (korrekter bezeichnet eher lediglich eine Art Entlüftungsrohr aus Plastik) schief – ich denke, das muss aber nicht einmal kurzfristig repariert werden und wird schon irgendwie halten – und in der … Ich nehm’s ihm schon bisschen übel weiterlesen

Tomatenmark im Hirn – Besuch vom Berliner Aluhutträger

#0113[1023] In der vergangenen zweiten Wochenhälfte war mein Uralt-Kumpel Rudi hier zu Besuch, der Typ aus Berlin mit dem Faible für thematisch schwerste Kost. Dennoch verlief der Besuch mit einer unerwarteten „Leichtigkeit“. Philomena hatte im Vorfeld bereits erwogen für die Besuchsdauer zu ihrer Mutter nach Süddeutschland zu entfliehen – war dann aber ebenfalls sehr positiv … Tomatenmark im Hirn – Besuch vom Berliner Aluhutträger weiterlesen