Schicht im Schacht…

#0439[1349]

0006 LogoTrauer

Lebenszeichen (noch)…

Ich habe hier lange nicht mehr geschrieben – ich kann es einfach nicht mehr! 😖

Noch weniger kann ich momentan bei Euch auf Euren Blogs lesen – ich halte die massiven Trigger dort nicht aus: Wie Ihr alle längst geimpft seid… Unbeschwert Urlaube machen könnt… Euch diese finanziell leisten könnt… Fröhlich seid und eine Zukunft habt, an die Ihr glaubt…

Irgendwie glaube ich, dass ich allmählich der letzte Ungeimpfte unter jenen Leuten, die man so kennt, bin. Weil ich nicht dreist bin, mich nicht vordrängle, nicht irgendwelche „Connections“ besitze, mir keine Fake-Bescheinigungen ausstellen lasse, denen zufolge ich angeblich irgendwelche Angehörigen pflege… Als zahlungsunfähiger Privatpatient besitze ich keinen Hausarzt (als zahlungsunfähiger Selbstzahler kann ich mir einen Arztpraxenaufenthalt auch gar nicht leisten), als Soloselbständiger habe ich auch keinen impfenden Betriebsarzt. Weil ich mich nicht absurd fett gefressen habe – wie etwa diese junge Grüne, die stolz mit ihrem Impfpflaster auf Twitter posiert – bin ich auch in keiner Prio-Gruppe. Eventuell käme ich mit meinem Asthma und mit meiner ausgeprägten Fettleber in die Priorisierung rein – aber dazu bräuchte ich zunächst eine aktuelle ärztliche Bescheinigung darüber – da beißt sich die Katze in den Schwanz…

…zumal ich auch solange ich ungeimpft bin nicht ohne höchste Not zum Arzt gehen würde. Ich habe nämlich keinen Bock auf Long-COVID oder Beatmung. Deshalb gammeln mir die Zähne weg – müsste seit bald anderthalb Jahren dringend zum Zahnarzt. Aber dort ohne Maske sein?

Depression

Ich gehe eh nirgends mehr hin. Einkommen durch selbständige Erwerbsarbeit 2021: 0,00 €. Seit bald anderthalb Jahren war ich weder Essen, noch Shoppen, noch Freunde oder Bekannte treffen… Essen und Shoppen könnte ich mir eh nicht mehr leisten. Philomena bezahlt das Essen. Auf alle anderen Ausgaben verzichte ich momentan. Um überhaupt Geld zu generieren sitze ich seit Monaten bis zu acht Stunden täglich vor den Börsenkursen und versuche Spekulationsgewinne zu erzeugen. Mitunter gelingt mir das auch – aber dann sind tausend Euro, die ich mir innerhalb von ein- bis zweihundert Stunden Mikrosummengeschubse mit meinen paar Restkröten mühsamst am PC zusammenspekuliert hatte, durch einen dummen Hebel-Fehler binnen weniger Minuten wieder futsch, weil ich unaufmerksam oder überarbeitet war (passiert auch bei der Hitze momentan schnell).

[fuck – dauernd vertippe ich mich und muss dann hier korrigieren. Auf meiner Computertastatur sind die Buchstaben inzwischen so abgewetzt, dass man die teils überhaupt nicht mehr erkennen kann…]

Wenn ich aktuell die Webseite der Impfzentren unseres Failed State-Bundeslandes aufrufe (zu Monatsbeginn fiel ja bundesweit die Priorisierung weg) steht dort lediglich seit zweieinhalb Wochen unverändert, dass aufgrund des zurzeit nicht möglichen Impfstoffnachschubes in den Impfzentren leider keine Erstimpfungen mehr durchgeführt werden können! Wahrscheinlich haben die meisten von Euch bereits ihre Dritt- oder Auffrischungsimpfung, bevor ich meine Erstimpfung endlich überhaupt bekomme!

Immerhin konnte Philomena für sich einen Impfzentrum-Termin in ihrem Heimatbundesland (sie ist dort nach wie vor gemeldet) auftun: Ende Juli und Anfang September sind die beiden Termine. Sie bekam dann sogar einen Code, mit dem sie dort zwei zeitgleiche Impftermine für eine weitere Person ausmachen konnte – insofern hatte ich nun kurzzeitig die Hoffnung, dass ich dort in 500 km Entfernung ebenfalls im Juli und September geimpft werden könnte… Aber diese Termine wurden vor der Bekanntgabe der Halbierung der bereits fest in den Impfzentren für den Juli eingeplanten BioNTech-Lieferungen vergeben – deshalb ist nun höchstwahrscheinlich davon auszugehen, dass unsere dortigen BionTech-Termine platzen oder weit nach hinten verschoben werden. 😞

Warum aber auch ausgerechnet BioNTech? Nun, mit meinen Vorerkrankungen befürchte ich bei AstraZeneca massive Nebenwirkungen und außerdem ist inzwischen bekannt, dass AstraZeneca gegen die neue indische „Delta“-Virusvariante nicht richtig wirkt – das sieht man gerade auch in GB: Ein Drittel jener Patienten, die dort aktuell auf den Intensivstationen an COVID-19 sterben, tut dieses trotz bereits erhaltener zweimaliger Impfungen! Lediglich die mRNA-Impfstoffe scheinen gegen die neue „Delta“-Variante besser zu wirken… Also BioNTech.

Inzwischen breitet sich die „Delta“-Variante – gegen die viele Impfungen nicht schützen – auch hier im Landkreis aus. Eingeschleppt von einer „Urlaubsheimkehrerin“! Am liebsten würde ich diese Mistfotze sofort abknallen! Was haben diese Drecksleute eigentlich mitten in einer Pandemie überhaupt Urlaubsflugreisen zu machen? Und wieso werden Heimkehrer nicht am Flughafen zwangsgetestet? Dürfen einfach so aus dem Flugzeug steigen und dann in der Bahn ihre Mitmenschen verseuchen? Auch an solch verblödet-borniertem Menschenmüll liegt es, dass ich nicht mehr aus der Hütte kann und inzwischen bettelarm bin! 😠

Und die Politik gibt denen auch noch Recht! Schreibt: „…haben nach den Entbehrungen der letzten Monate ein Anrecht auf die wohlverdiente Urlaubsflugreise“! Entbehrungen? Ich bin seit 2009 kein einziges Mal mehr geflogen und lebe trotzdem noch, ihr dreckigen Wichser! Diese Politvögel gehören doch allesamt an der nächsten Straßenlaterne aufgeknüpft! Entbehrungen?! Was für Härten?! Arschkriechen beim Wähler ist das… Wegen der anstehenden Bundestagswahl wird jetzt plötzlich alles wieder freigegeben und sperrangelweit geöffnet – und unsereins, Ungeimpfte in ihren 40ern und 50ern, liegen dann dank der unweigerlich sehr bald kommenden vierten Welle („Delta“ ist erheblich ansteckender und endet erheblich öfters tödlich oder mit schweren Folgeschäden) krepierend auf der Intensivstation! Weil die verdummten Scheißpolitkrepel hier keinen echten Lockdown machen konnten! In Neuseeland feiern sie inzwischen bereits 1-Jahr-ohne-Corona… Und hier? Chaos, Halbherzigkeiten, Kuschen vor den Covidioten unter den Wählern. Wenn die ihre ekelhaften Wänste nicht auf Mallorca in den Liegestuhl wuchten oder auf ihren die Meere verseuchenden Kreuzfahrtpötten das Tanzbein schwingen können, kreuzen die womöglich noch bei der AfD an, also fahren wir alle Maßnahmen zurück und lassen „Delta“ auf voller Breite ins zu 49% noch ungeimpfte Land rollen! 😠

Ich kann nicht mehr. Am liebsten würde ich mit einem Panzer durchs Regierungsviertel fahren und dort reiche Ernte halten…

Sonst gibt es hier nichts Neues zu berichten – wie gesagt, ich ertrage es momentan auch nicht bei Euch zu lesen von Eurem Glück und Euren Reisen – von Eurem saturierten Wohlstand dank weiterfließender Gehälter!

Jetzt kommen hier auch noch die Eichenprozessionsspinner-Giftraupen mit ihren Nesselbrennhaaren – sie sind aufgrund des harten und langen Winters leider doch nicht (wie erhofft) ausgestorben, sondern kommen lediglich sechs Wochen später als in den Vorjahren! Die Bekämpfung würde wohl wieder einen knappen Tausender kosten. Außerdem muss auch der Nachbar wieder mitziehen, sonst hat eine Bekämpfung eh keinen Sinn…

Perspektive: Den ganzen Sommer über im Haus bleiben – raus ins Freie kann man wegen der anrauschenden „Delta“-Infektionswelle und dem ganzen leichtsinnig und fahrlässig gewordenem Covidioten- & Maskenverweigerer-Abschaum auch nicht mehr, erst recht nicht ohne Impfschutz. Den ich wohl vor Weihnachten nicht mehr bekommen werde… Weiterhin null Euro pro Monat zur Verfügung.

Sicherheitshalber möchte ich mich hier erneut mit einem „lebt wohl“ verabschieden – falls ich nicht noch einmal wieder zurück auf WordPress kommen werde. Ciao – war schön mit Euch!

30 Gedanken zu “Schicht im Schacht…

  1. Ich bin auch noch nicht geimpft, um mich herum haben fast alle zumindest die Erstimpfung. Zumindest damit bist du ganz sicher nicht allein. Alles andere ist mit nichts schönzureden und es tut mir schrecklich leid, was gerade da bei dir passiert. Ich hatte auf bessere Nachrichten gehofft. Ich wünsche dir, dass es mit der geplanten Impfung doch klappt und du wieder ein glückliches Börsenhändchen haben wirst. Alles Liebe 🍀

    Gefällt 4 Personen

  2. Bin auch noch nicht geimpft. Ansonsten schließe ich mich Milou an. Glaube aber trotz allem, dass Du mit Börsengeschäften irgendwann endlich voran kommen müsstest. Du bist intelligent und belesen, das müsste doch mal klappen!
    Alles Liebe auch von mir!

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich stimme Erinnye zu: dieser immer stärker werdende Egoismus ist zum Kotzen. Manchmal möchte man wirklich nur draufhalten und möglichst viele Idioten erwischen.

    Urlaubsflüge und Saufgelage als Quasi-Menschenrecht zu bezeichnen und einzufordern ist in der momentanen Lage wahnsinnig naiv, populistisch und kurzsichtig.

    Ich kann dir nur alles Gute wünschen und hoffen, dass es möglichst bald klappt mit der Impfung…

    Gefällt 2 Personen

  4. Hi, ich versteh das auch nicht, dass man in einer Pandemie unbedingt ins Ausland reisen muss. Die Leute sind so ätzend „mimimi, ich will EEEENDLICH wieder reisen….“ als wäre das seit 15 Jahren nicht möglich. Jedes kleine bisschen Verzicht scheint diesen Leuten ein riesiger Einschnitt in ihr Leben zu sein, das ihre arme kleine Seele nicht ertragen kann. Ich könnte kotzen.

    Jedenfalls, hier in meinem Bundesland sind die meisten auch noch nicht geimpft. Meine Arbeitskollegen, bis auf den ChefChef, keiner, und ich habe mit vielen anderen telefoniert, die auch noch keine Impfung hatten. Es ist unglaublich, was hier abgeht.

    Gefällt 1 Person

  5. Lieber Hyper, auch ich freute mich, wieder von dir zu lesen. Selbst wenn natürlich weiterhin alles grässlich aussieht, was du berichtest. Hoffentlich werden sich die Dinge für dich dieses Jahr doch noch bessern! Ich wünsch es dir jedenfalls von Herzen! 😟

    Ganz viel Kraft und Anteilnahme- Und vielleicht ja doch bis bald… VVN

    Gefällt 1 Person

  6. Ich kann dir nachfühlen. Und es macht mich sehr betroffen zu wissen wie es dir geht.

    Wegfahren war für ich dieses Jahr überhaupt noch keine Option – nicht ins Ausland und schon gar nicht in der Schweiz.
    Kein Geld ist immer scheisse, denn ohne läuft einfach nichts.
    Wieso läuft das alles so kompliziert bei euch? Ich kapiere das nicht. Wobei ich auch gedacht habe, dass ich nicht vor Ende Jahr dran komme, scheinbar haben sich die Schweizer jedoch in den Arsch genkiffen und machen vorwärts.

    Die nächste Welle erwarte ich auch im Herbst. Ob Delta hier stark verbreitet ist, weiss ich nicht. Ich hatte jetzt zwei Wochen frei und habe kein Radio gehört.

    Für aus dem Haus traue ich mich nächtliche Spaziergänge weit weg von den Brennhaaren zu empfehlen.

    Ich drücke weiterhin alle Daumen, dass es für dich bald wieder aufwärts gehen möge.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Gefällt 1 Person

  7. Ich reih mich mal mit ein: (noch) ungeimpft. Weil ich in einem Klinikum genau dann eingestellt wurde, als die Erstimpfungen schon durch waren, der Betriebsarzt nicht erreichbar war etc. pp. Bescheinigung hab ich mittlerweile – aber weder die Kliniken noch die Impfzentren hier haben Impfstoff. Mal sehen, was der Hausarzt sagt…

    Ich drücke dir die Daumen, dass es nicht mehr lange dauert…

    Gefällt 1 Person

  8. Natürlich auch noch nicht geimpft, es soll bald eine größere Lieferung Biontech eintreffen, nur geht es mir zu schlecht um Termine wahrzunehmen.
    Geflogen 1999 zuletzt, die Stadt zuletzt verlassen Anfang 2000, und das mit meinem Heimweh …
    Hab jetzt tgl an Dich gedacht, wollte an sich mal nachfragen, doch Sorgen, Zeitnot usw bremsten mich aus.
    Hauptsache für mich also, daß Du noch lebst.
    Meine besten Wünsche wie immer an Dich! 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. Bin zwar erstgeimpft, aber „nur“ mit Astra. Bei der 2. Impfe gibts Biotech und dann hoffen wir mal auf den Segen der Kreuzimpfung. Ich wollte das Thema genau wie Du endlich hinter mich bringen und habe zu dem Zweck in einer kleinen mehrstündigen Fleißaktion alle möglichen Ärzte (HNO, Urologen, Gynäkologen, Internisten etc.) in meiner Umgebung abtelefoniert. Geklappt hat es dann schließlich bei einem Orthopäden. Viele Grüße und halt dich wacker.

    Gefällt 1 Person

  10. Lieber Hyper,
    ich möchte nicht behaupten, dass es diese Krankheit nicht gibt, da ich ebenso Leute getroffen habe, die an den Spätfolgen einer Coronainfektion leiden, wie solche, die nach der Impfung gesundheitliche Probleme bekommen haben. Dass diese Impfung auf dieser Seite als das Ziel aller Wünsche hingestellt wird, verwundert mich jedoch. Diese genmanipulierten Impfstoffe sind zuvor lange Zeit aus ethischen Gründen abgelehnt und nur selten zum Einsatz gebracht worden. Nun aber werden sie massenhaft eingesetzt, ohne dass sie ausreichend getestet worden sind. Normalerweise dauert ein Test mindestens fünf Jahre. Hier sind bei Impfstoffen, die auf einem vollkommen neuen Impfprinzip beruhen, zwei Jahre für eine Textserie veranschlagt worden, die im Sommer 2022 abgeschlossen sein wird. Man kennt inzwischen eine Reihe von Nebenwirkungen, aber über die Spätfolgen der Impfung weiß man nichts. Hör Dir die Vorträge von Prof. Dr. Hockertz an (z.B. https://www.youtube.com/watch?v=0uuOqDy4TEo). Astrazeneca wurde auf der Grundlage von Zelllinien abgetriebener Föten entwickelt. correctiv geißelt das als Verschwörungstheorie und räumt aber gleichzeitig ein, dass Spuren davon vorkommen „in sehr geringen Mengen, die nicht schädlich sind“ (https://correctiv.org/faktencheck/medizin-und-gesundheit/2019/12/13/nein-zellen-von-menschlichen-foeten-und-affen-oder-glyphosat-sind-keine-inhaltsstoffe-von-impfungen/). Als wäre das nicht eklig genug. Wenn sich ein erwachsener Mensch, der entscheidungsfähig ist, freiwillig impfen lassen will, ist das in Ordnung. Aber es gibt schönere Sachen im Leben, als geimpft zu werden.
    René

    Gefällt 1 Person

    • Danke – Deine Meinung. Für mich ist die Impfung mein Ticket zurück in die Öffentlichkeit (und damit zu Kundenkontakten und damit zu Einkommen) und ich habe keine Bedenken – zumindest jetzt nicht, nachdem ich etliche Studien und medizinische Fachartikel dazu konsultiert habe und mich auch vorher schon aus Interesse mit neuen gentechnologischen Methoden wie CRISPR/Cas beschäftigt. Für mich sind die aktuellen Entwicklungen in der Biotechnologie ein Menschheitssegen! Aber natürlich sollte niemand dazu gezwungen werden, sie zu nutzen, wenn er/sie das aus Weltanschauungsgründen ablehnt…

      Gefällt 3 Personen

      • Ne ähnliche Diskussion wollte mein einer Chef darüber mit mir führen. Ich habe dann nur gesagt, dass ich die Impfung als sicher ansehe (eben wegen deinen Ausführungen) und dass ich kein Problem damit habe mein Impf-Zertifikat zu zeigen. Schon das alleine fand er unmöglich, dass er jedes Mal das Zertifikat zeigen muss, wenn er an eine Veranstaltung muss. Ich nur noch so: Dann bleibst du halt weiter daheim – Ende der Diskussion.
        Er ist Bauführer/Polier und Firmeninhaber und weder Mediziner noch Gentechniker und fundiertes Wissen vom Stammtisch zählt für mich nicht.
        Oder wie der Postillon schrieb: Die Pandemie-Experten sind über Nacht zu EM-Experten geworden. Das kann ich auch *pah*

        Dass das für dich so wichtig ist, kann ich sehr gut nachvollziehen. Und selbst wenn ich gegen die Impfung wäre, würde ich das akzeptieren, denn wie du schreibst: es ist freiwillig und DEINE Entscheidung.

        Gefällt 3 Personen

      • Als Mittel, das Risiko zu erkranken zu verringern, ist die Impfung akzeptabel und die Möglichkeit, dass man sich impfen lassen kann, ist grundsätzlich zu begrüßen. Aber ein „Ticket zurück in die Öffentlichkeit (und damit zu Kundenkontakten und damit zu Einkommen)“ bzw. sogar eine Bedingung für ein Zurück in die Öffentlichkeit (und damit zu Kundenkontakten und damit zu Einkommen) sollte so eine Impfung nicht sein, denn in diesem Fall liegt ein sozialer Impfzwang vor. Es handelt sich bei der Impfung um eine Verletzung der körperlichen Unversehrtheit mit unabschätzbaren Folgen, wenn sie nicht ganz und gar freiwillig erfolgt. Meines Erachtens missbraucht der Staat seine Macht, indem er einen indirekten Impfzwang schafft. Er zieht immer mehr Aufgaben und Befugnisse an sich und so hat er auch diese Pandemie ganz und gar zu seiner Sache gemacht.

        Gefällt 1 Person

        • Im Augenblick hebt der Staat seine Sonderbefugnisse Stück für Stück wieder auf – man gewinnt teilweise sogar den Eindruck, dass es manchen Politikern damit nicht schnell genug gehen kann… Die von Verschwörungsideologen an die Wand gemalte „Diktatur“ kann ich zumindest momentan nirgends ausmachen.

          Gefällt 1 Person

        • Ich persönlich brauche kein Ticket zurück in die Öffentlichkeit als Asperger.

          Doch finde ich dies aus hypermentals Sicht total legitim.

          Ich sehe auch nichts Diktatorisches in den Massnahmen hier oder bei euch, sondern einfach eine vorsichtige Öffnung. Alles andere ist Aluhut-Geschwurbel.

          Gefällt 1 Person

  11. Eben erst lese ich das hier – ich war so ungeheuer privilegiert, dass ich Ferien machen konnte, selbstverständlich in der Schweiz. Wenn ich das hier lese, schäme ich mich fast, dass ich damit auch ein bisschen angegeben habe. Es tut mir sehr leid, dass Du in diesem Teufelskreis drinsitzt. Ich weiss, schon das Warten auf einen Impftermin ist eine Tortur, wenn dann noch so viel anderes dazukommt… Ich wünsche Dir, das bald ein Türchen aufgeht, wie wir hierzulande sagen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.