Weltoffener Sozialdemokrat und politischer Pragmatiker

#0414[1324]

0002 Logo

RudiNach etwas mehr als zwei Wochen habe immer noch nichts von Rudi gehört – und das ist auch gut so. Ich glaube er hält mich jetzt für jemanden, der den „Dunkelmächten“ anheimgefallen ist, oder für eine Art Stasi-2.0-IM… 😆

Die Internationale der rechtsesoterischen Verschwörungstheoretiker hat sich inzwischen den Joe Biden-Wahlsieg in den USA wieder so hingebogen, dass er in ihr abseitiges Weltbild passt – ich habe aus Interesse mal auf einschlägigen Internetseiten nachgeschaut (jenen, aus denen auch Rudi seine Ersatzreligion destilliert): Dort heißt es, dass Biden jetzt nur „scheinbar“ in Washington D.C. regieren würde, im restlichen Amerika aber nach wie vor Trump der Präsident sei (alle anderslautenden Meldungen in den weltweiten Mainstream-Medien seien „Fake-News“). Außerdem hätten die „Dunkelmächte“ (Außerirdische und diverse Politprominente der Democrats) die Trump-Administration zeitweise mit einer neuen Waffentechnologie erpressen können, so dass sich Trump „strategisch“ kurzfristig nach Florida zurückziehen musste, bevor er demnächst auch in Washington wieder Präsident sein wird. Schließlich wurde er angeblich „von über 80 % der US-Amerikaner rechtmäßig gewählt“ (ohne die „Fälschung des Wahlergebnisses“)… 😲

Ihr seht, diese Hardcore-Idioten dengeln sich die Wahrheit weiterhin zurecht, wie es ihnen passt. Nichts Neues. Rudi wird – in einem Dutzend Jahren bis ins Mark fanatisiert und radikalisiert – seinem Schwurbeler-Weltbild vermutlich treu bleiben. Ich bin nun „der Feind“ – er wird sich demzufolge vermutlich nicht mehr hier melden. Ich kann damit ganz gut leben. Im Prinzip war das schon lange keine wirkliche „Freundschaft“ mehr zwischen uns beiden.

Wenn man nun nicht mehr mindestens einmal pro Woche abendlich am Telefon stundenlang mit rechtem Gedankengut befeuert bzw. zugetextet wird… …macht das was mit einem? Wirkt sich das auf die eigene politische Position(ierung) aus?

Update der politischen Positionsbestimmung

Um das zu ergründen, machte ich kürzlich abermals einen politischen Test im Internet, den ich aus Neugierde und als Methode zur politischen Selbstreflektion alle paar Monate mal auszufüllen pflege. Gefühlt folgte auf den Kontaktabbruch zu Rudi ein eigener kleiner „Linksruck“ – zumindest empfand ich es so, als ich in den letzten Tagen oftmals diesen ganzen Verschwörungsmüll um QAnon & Co. recherchierte und dabei teils vom absoluten Entsetzen gepackt wurde, wie pervers und staatszersetzend, oftmals schon terroristisch, das Weltbild jener Konsorten dort bereits ist… Ob sich bei mir deswegen etwas geändert hat?

Nein. Oder vermutlich nur eine kleine Kurskorrektur um ein paar Prozent, denn es kam exakt das gleiche „politische Milieu“ dabei heraus, dem ich durch das Testergebnis auch schon vor ein paar Monaten zugerechnet wurde.

Ich bin ein „weltoffener Sozialdemokrat“

Vielleicht ist es ja auch für Euch, werte Leserschaft, spannend, mal so eine politische Positionsbestimmung durchzuführen – wer Interesse hat, kann das unter dem folgenden Link gerne einmal ausprobieren: http://politicaltest.net/de

Der „Politicaltest“ (von dem es eine Kurz- und eine Langversion gibt – ich mache immer die ausgiebigere, um ein differenzierteres Ergebnis zu erhalten) wird auch in anderen Sprachen angeboten und soll hinterher – unabhängig von den jeweiligen Parteien und Koalitionen jeweiliger Staaten – zur eigenen politischen Standortbestimmung dienen. „Sozialdemokrat“ muss also nicht zwangsläufig „Anhänger oder Wähler der deutschen SPD“ bedeuten, zumal sich sozialdemokratische Ansichten aktuell auch bei Teilen der CDU, der FDP und der Grünen finden lassen… Ich hadere bekanntlich sogar ausgesprochen mit der heutigen SPD unter dem Vorsitz von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans – mir ist da die ehemalige SPD eines Willy Brandt ideologisch und emotional näher… 😉

Durch das Testergebnis findet man also eher eine Art Milieuposition innerhalb des politischen Spektrums generell, als eine Wahlempfehlung für bestimmte Parteien. Man erfährt, ob man etwa ein „neoliberaler Demokrat“, ein „Sozialpatriot“, oder ein „Neo-Konservativer“ ist. Ich war bereits bei den letzten paar Durchgängen vor etlichen Monaten, als auch beim letzten aktuellen Durchlauf des Tests demnach „ein weltoffener Sozialdemokrat“. Gibt Schlimmeres – kann ich gut mit leben. Ist im Prinzip auch ziemlich zutreffend. Wie sich mein Ergebnis auf das „linke“ bzw. eher „rechte“ Spektrum verteilt, ob ich beispielsweise eher links der Mitte „laizistisch“ oder rechts der Mitte „fundamentalistisch“ bin, oder eher auf der linken Seite „kosmopolitisch“ bzw. eher auf der rechten Seite „nationalistisch“ – das könnt Ihr in folgender Ergebnis-Grafik ablesen:

0553 Testergebnis political test

Interessanterweise liege ich mit allen Teilbereichsergebnissen links der Mitte und in keinem einzigen rechts. So wie ich mich hier auf meinem Blog manchmal bereits gegen ein paar fundamentalreligiöse Migranten geäußert habe, mag Euch das vielleicht überraschen – mich hingegen nicht. Schließlich bin ich keinesfalls „ausländerfeindlich“, im Gegenteil: Ich sehe mich selbst diesbezüglich eher (auch aufgrund der Eindrücke meiner früher sehr zahlreichen Auslandsreisen) kosmopolitisch eingestellt und immer neugierig-offen für andere kulturelle Einflüsse… Mit einer einzigen grundlegenden Ausnahme: Als Atheist und naturwissenschaftlich denkender, rationaler Anhänger der Werte der Aufklärung sehe den fundamentalen bzw. politischen Islam sehr kritisch bzw. sogar als bedeutende Menschheitsgefahr an! Laut „Politicaltest“ bin ich übrigens immerhin so „laizistisch“ und „visionär“ eingestellt (nicht nur Ersteres, auch Letzteres trifft v.a. in Bezug auf mich als „Hobby-Futurologe“ signifikant zu), dass nur 9% der Testteilnehmer „extremistischer“ als ich sind. Bin ich also doch nicht so „mittig“, wie immer gedacht? Vielleicht bin ich ja doch nicht – wie hier im Blog bereits mehrfach von mir bekundet „mitteradikal“… 😄

Und ich bin ein politischer Pragmatiker

Aber vielleicht sollte man nicht allzu viel auf solche Testergebnisse von Politik-Tests aus dem Internet geben – schließlich kommen bei anderen Anbietern solcher Befragungen bei mir durchaus (zumindest partiell) leicht abweichende Ergebnisse heraus. So gibt es noch einen weiteren internationalen Test zur politischen Standortbestimmung, den Ihr auch  mal gerne ausprobieren könnt, wenn Ihr mögt und v.a. der englischen Sprache mächtig seid (es kommen ein paar politische und sozio-ökonomische Fachtermini darin vor, die Leute mit rudimentären Englischkenntnissen eventuell überfordern könnten): „PolitiScales“, unter folgendem Link zu finden: https://dbhq.github.io

Hier kommen im Detail doch abweichende Ergebnisse für mich heraus, so bin ich hier deutlich „ökologischer“, als beim „Politicaltest“. Und auch unverkennbar weniger „anarchisch“ – mehr für „Regulierung“, als für „Laissez-fair“… Was auch daran liegen mag, dass die beiden Seiten der Medaille bei dem einen Test „anarchisch“ gegenüber „autoritär“ heißen, beim anderen hingegen „Regulierung“ versus „Laissez-fair“ (nicht ganz das Gleiche).

Dem Ergebnis dieses Tests nach sind meine Themen in der Politik „Ecology/Justice/Work“ (also tendenziell – bis auf die Justiz – auch eher linkes, als rechtes Spektrum, denn ich fasse „Work“ mal als eher Arbeitnehmer- denn als Arbeitgeber-freundliche Seite auf). Hier seht Ihr das „PolitiScales“-Ergebnis für mich:

0554 Testergebnis 2

Zusätzlich kam auch noch Folgendes heraus:

0555 Testergebnis 3

Mit „Pragmastist“ kann ich wieder sehr gut leben, denn ich fühle mich als jemand der hinsichtlich Politik, Gesellschaft und Ökonomie stets „den gesunden Menschenverstand“ beschwört abermals sehr gut getroffen, wenn man behauptet, dass ich ein „Pragmatiker“ sei…

Tja. Ich bin wohl weniger konservativ, als ich mich fühle und auch weniger radikal, als ich manchmal rüberkomme (etwa hier im Blog, wenn ich mal wieder tüchtig über irgendetwas echauffiere)… „Weltoffener Sozialdemokrat“ und „Pragmatiker“. Ist doch ganz nett, nicht? 😉


So, jetzt seid Ihr dran – wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr ja Eure „Politicaltest“-Ergebnisse in den Kommentaren zu diesem Beitrag unterbringen… Ich bin ja gar nicht neugierig! 😇

19 Gedanken zu “Weltoffener Sozialdemokrat und politischer Pragmatiker

  1. Das Geilste was ich gelesen habe:
    Es hätte einen Face-Transplant gegeben und Biden sei Trump und umgekehrt (manche erwähnten sogar eine Hirntransplantation). Ein paar wenige sind jedoch aufgewacht und haben kapiert, dass sie verarscht worden sind.

    Ich habe das gleiche Ergebnis mit folgenden Prozentzahlen – weltoffener Sozialdemokrat:
    -16
    -20
    -30
    -32
    -53
    -23
    +17

    Beim zweiten bin ich ebenfalls der Pragmatiker, mit diesen Resultaten und Equality / Humanity / Socialism:
    74 / 17
    52 / 29
    55 / 31
    40 / 26
    43 / 31
    48 / 29
    36 / 29
    24 / 60
    Erstaunt bin ich, dass du bei Internationalism ein tieferes Resultat hast als ich und dass wir, obwohl teilweise so verschieden, trotzdem in der gleichen Range sind.

    Gefällt 2 Personen

  2. Sehr interessant, alles. Hätte mir auch vorstellen können, dass du während des Kontakts zu Rudi „linker“ geworden wärst, so als innerer Ausgleich auf seine Einflüsse. Die Tests mache ich vielleicht mal, wenn ich wieder ganz fit und klar im Kopf bin. Letzteren kann ich angesichts der eingangs erwähnten kruden Theorien nur schütteln. Praktisch, dass du da gelegentlich mal eine „Auslese“ präsentierst, hätte selbst gar keine Zeit und Energie für derartige Quellenforschung übrig, aber so in der Zusammenschau grusle ich mich doch mal ganz gern drüber 😨

    Gefällt 1 Person

    • Ich quellenforsche da auch nur ob der sich durch Rudi einstellenden Fassungslosigkeit – irgendwann ist das dann so wie der vielzitierte Unfall, bei dem man nicht mehr wegschauen kann, obwohl es besser wäre… 🤔😬
      Eine weitere Motivation ist mein innerer Hobbysoziologe/-politologe, weil ich hier in Echtzeit die Neuentstehung einer neuen fundamentalistisch-faschistischen Ideologie/Quasireligion beobachten kann, die wir als Gesellschaft/Menschheit auf absehbare Zeit nicht mehr zurück in die Flasche bekommen werden… Ich will da rechtzeitig informiert sein, um den Feind kommen zu sehen und nicht ahnungslos von ihm überrannt zu werden. Wehret den Anfängen!

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Milou Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.