C/2020 F3 (NEOWISE)

#0369[1279]

0002 Logo

Jetzt hat es doch noch gut geklappt mit der Beobachtung des Kometen „C/2020 F3 (NEOWISE)“ – danke nochmals an Inorbit fĂŒr den Tipp, dass ich bei einem zweiten Sichtungsversuch mit einem Feldstecher losziehen solle… 🙂👍

Nun, losziehen musste ich heute gar nicht mal, denn durch die leichte Verschiebung der Kometenposition am Nachthimmel seit meinem letzten Beobachtungsversuch vor drei Tagen, stand der Komet heute so, dass ich ihn von unserem GrundstĂŒck aus beobachten konnte, ohne dass er durch BĂ€ume oder GebĂ€ude verdeckt wurde. Dieses Mal war der Himmel auch weniger diesig und es waren auch schon ohne den Feldstecher deutlich mehr Sterne am Himmel zu erkennen. ZunĂ€chst beobachtete ich wieder Jupiter und Saturn und den obligatorischen Vorbeiflug der Raumstation „ISS“. Mit bloßem Auge sieht man diese als ĂŒber den Himmel eilendes LichtpĂŒnktchen – aber bereits durch einen einfachen Feldstecher als rĂ€umliche Konstruktion: Ich war schon ein wenig erstaunt, dass ich durch das kleine Fernglas (mit dem wir auch regelmĂ€ĂŸig unsere Eichen auf Eichenprozessionsspinner-Raupennester abgesucht hatten) eine bauliche Dreiteilung erkennen konnte – vermutlich die beiden großen Solarpaneele und den Hauptteil dazwischen.

Als es endlich noch ein bisschen dunkler geworden war, suchte ich den Kometen „Neowise“ und fand ihn auf Anhieb. Als ich wusste wo, auch mit bloßem Auge. Er war ein bisschen deutlicher zu erkennen, als vor drei Tagen.

Leider ist mein Fotostativ seit einigen Jahren kaputt und ich habe mir noch kein neues leisten können (ich möchte ein stabileres und besser verarbeitetes als mein bisheriges 30-Euro-Billigteil, das so etwa zwischen 120 und 250 Euro kosten dĂŒrfte, die ich momentan dafĂŒr nicht ĂŒbrig habe). Ansonsten hĂ€tte ich meine Spiegelreflexkamera darauf montiert und den Kometen mit dem 300er-Teleobjektiv abgelichtet. Auf jenem Foto wĂ€re er ungefĂ€hr so gut zu erkennen gewesen, wie auf dem Neowise-Foto im Header dieses Blogeintrags, das allerdings nicht von mir stammt, sondern aus dem Internet, wo ich ein Foto suchte, auf dem der Komet Ă€hnlich gut zu erkennen ist, wie ich ihn eben durch den Feldstecher studieren konnte.

Jedenfalls bin ich gerade sehr happy, dass ich den Kometen doch noch erheblich deutlicher „live“ sehen konnte, als bei meinem ersten Anlauf. 😃

11 Gedanken zu “C/2020 F3 (NEOWISE)

  1. Ich habe es heute Nacht auch geschafft – erst auf dem Display eines fremden Fotografen und irgendwann hats der Mann auch noch geschafft – der hat sein Stativ nĂ€mlich auch nicht dabei gehabt und musste sich mit seinen Badelatschen behelfen *GG*

    Fast genau so schön wie auf dem Foto oben sind seine Bilder. Das coolste Bild hat er allerdings von mir gemacht, wenn ichs nicht vergesse, zeige ich es im nÀchsten Blogbeitrag.

    GefÀllt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.