FBKG – Vorstellung meines interaktiven Schreib-Experiments

#0346[1256]

0005 Logo FBKG

Eigentlich hätte ich heute meine Monatsabrechnung machen müssen – es ist ja schon wieder der Erste. Aber irgendwie relativiert sich das in diesen merkwürdigen Zeiten. Die eh schon eher wenigen Termine, die mein aktueller Lebensstil überhaupt noch mit sich bringt, werden noch eine Stufe unwichtiger… Alles ist relativ – egal. Zeit wabert zähflüssig vor sich hin und vergeht dennoch wie im Fluge. Zwischenwelt. Zwielicht. Unschärfe.

Zeit für Eskapismen und kauziges Tun in der Isolation. Ich kündigte im letzten Beitrag bereits an, dass ich zusätzlich zur hier häppchenweise präsentierten Science Fiction-Story „Sternenkreuzer Pirmasens“ vielleicht noch ein weiteres Schreibprojekt ausprobieren möchte. Ich bin kein Schriftsteller und ziehe den Hut vor Leuten, wie der Blogging-Kollegin „federfarbenfee“, die sich momentan anschickt, tatsächlich eine Schriftstellerin zu werden. Ja, es inzwischen bereits ist! Ich bin da weniger ambitioniert und sehe meinen selbstverzapften Sermon immer noch eher als eine Art von „Literarischen Fingerübungen“ an. Eindeutig ein schrulliges Hobby und keine professionelle Tätigkeit. Aber ich habe gerade ein bisschen Zeit, mal etwas auszuprobieren – und Ihr könnt mir dabei helfen, liebe Leser!

Im letzten Blogeintrag beschrieb ich auch, wie ich in jungen Jahren meinem jüngeren Bruder selbstausgedachte Geschichten erzählte, und dass er dabei einen Teil der Handlung beisteuern konnte, indem er einen der Protagonisten „steuerte“, d.h. dessen Handlungen vorgab, oder indem er ein paar Ideen für den weiteren Verlauf der Ereignisse einbrachte. Diese Art der Erzähler-Leser-Interaktivität schwebt mir auch bei meiner neuesten literarischen Idee vor. Bereits im „Sternenkreuzer“ baute ich bekanntlich schon einmal einen Leservorschlag ein, indem ich den Namen einer Bloggerin für die Sicherheitsroutinen des Bordcomputers jenes Raumschiffs benutzte. Nun, dieses Mal möchte ich in punkto Leser-Einbindung noch einen deutlichen Schritt weiter gehen und Euch auch noch als eine Art „Zufallsgenerator“ benutzen, der mir ein paar unerwartete Vorgaben beschert. Ich liebe es, „überrascht“ zu werden – bzw. bin teils absonderliche und äußerst imponderable Auftragsdetails auch beruflich durch die Wünsche meiner Kunden gewohnt. Solche Herausforderungen machen mein Tun erst interessant und kitzeln meine Phantasie!

Ich möchte mich bei meiner neuen „Literarischen Fingerübung“ an fiktionalen Biografien versuchen, die ich in Form von kleinen, in sich abgeschlossenen Erzählungen niederschreiben möchte – also kein Fortsetzungsroman, sondern eher eigenständige Kurzgeschichten. Dabei sollen einige Eckdaten dieser Biografien von Euch ausgehen – ich mache mir dann ein Bild von der jeweiligen Hauptfigur und versuche, mir dazu etwas aus den Fingern zu saugen. Vielleicht überschätze ich mich damit ja auch und habe mich nun bereits mit meiner großspurigen Ankündigung dieses „Projektes“ etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt – ein Scheitern ist durchaus nicht auszuschließen… Aber ich möchte es zumindest ausprobieren und habe dem Kind auch schon einen Namen gegeben: „FBKG – Fiktional-Biografische KurzGeschichten“ erzählt von hypermental.

0000 LOGO FBKG

Funktionieren soll das folgendermaßen: Ihr schreibt mir unter diesem Beitrag ein paar Kommentare, aus denen ich mein erstes Werk „destillieren“ werde. Der erste Kommentator wirft den Namen der Hauptfigur in den Ring, der zweite das Alter dieser Person und der dritte und alle weiteren folgenden dann weitere Details (Charaktereigenschaften/physiognomische oder stilistische Äußerlichkeiten/biografische Besonderheiten/Angewohnheiten/eventuell Beruf oder Lieblingsbeschäftigung/sonstige Eigenschaften/vielleicht auch Nebenfiguren), die jene fiktionale Person weiter beschreiben, über die ich mir dann eine kleine Geschichte ausdenken werde. Zur besseren Vorstellung gehe ich das mal als Trockenübung durch:

Leserin A kommentiert „Herbert Burmeister“, Leser B „32 Jahre alt“, Leserin C „egoistische Drecksau“, Leserin D „lebt auf Teneriffa und ist als Kind beinahe ertrunken“, Leser E „ist zweifach geschieden“ und Leser F kommentiert als letztes „hat eine Halbglatze und einen Kinnbart“.

Meine Challenge ist es nun, mir diesen 32-jährigen „Herbert Burmeister“ genau auszumalen – schließlich auch ein optisches Portrait von ihm anzufertigen (Ihr könnt dann sehen, wie ich mir diesen fiktiven Menschen vorgestellt habe). Dann denke ich mir eine biografische Kurzgeschichte für Herbert aus. Weil keiner etwas über seinen Beruf vorschlug, denke ich mir einen für ihn aus. Dafür gibt es eine streng-konkrete charakterliche Vorgabe „egoistische Drecksau“, die vielleicht auch ganz gut zu „ist zweifach geschieden“ passt. Ich arbeite mit diesen Details dann auch ein bisschen so, wie ein kriminalistischer Profiler… Das stelle ich mir ganz spannend und fordernd vor.🙂 

Falls versehentlich mehrere Namen oder Altersangaben in der Kommentarspalte eintrudeln sollten, werde ich prinzipiell immer die zuerst eingehende Angabe benutzen und die weiteren verwerfen. Ebenso, wenn sich zwei der Details absolut gegenseitig ausschließen sollten (vieles wird sich aber auch miteinander ergänzen, selbst zwei Berufsvorgaben – vielleicht führt Herbert ja ein Doppelleben auf Teneriffa, oder er hat seinen ersten Beruf aufgegeben und praktiziert nun den zweiten). Nur um eines möchte ich nun noch bitten: Spamt mich bei meinem ersten Durchlauf nicht völlig zu – mir sind da zunächst vielleicht erst einmal fünf oder sechs Vorgaben-Kommentare lieber, als gleich zwei Dutzend! 😉

Im ersten Durchlauf werde ich selbst auch noch keinerlei weitere Vorgaben machen und Eurer Kreativität bei den Vorschlägen freien Lauf lassen – später werde ich vielleicht ein paar Vorgaben in der Art „Fantasy-Geschichte“, „spielt im zweiten Weltkrieg“ oder „soll eine Lovestory werden“ machen. Aber zunächst möchte ich Euch und mich noch in keinerlei Weise weiter einschränken oder beeinflussen. Das dürfte eh eine schwere Geburt werden bei meinem „FBKG“-Erstling…

Aber ich bin nun schon wirklich neugierig, was mir hier ins Haus flattern wird! Was für eine Person dabei herauskommen könnte (Ihr habt es ja weitestgehend in Euren Händen – Aussehen/dunkle Geheimnisse/fiese Angewohnheiten), alles ist nun erst einmal möglich! Wie schnell ich daraus dann eine Geschichte baue, müsst Ihr mir allerdings selbst überlassen – vielleicht starte ich gleich nach den ersten fünf Kommentaren und serviere Euch binnen 24 Stunden die erste Kurzgeschichte, oder ich sammle ein paar Tage lang Eure Ideen und serviere mein Werk erst nach einigen anderen Blogeinträgen in ein oder zwei Wochen… Ich freue mich jedenfalls auf dieses kleine Schreib-Experiment!

➡️ Nun seid Ihr an der Reihe, werte Leser – legt los: Kommentator(in) 1 gibt den Namen der Hauptfigur vor, Nummer 2 dann das Alter, 3 bis X dann jeweils ein oder höchstens zwei weitere Details, die jene Figur näher beschreiben und definieren… (aber bitte nicht meine Beispielangaben aus dem obigen Trockendurchlauf recyceln) Frohes Schaffen! 🙂

32 Gedanken zu “FBKG – Vorstellung meines interaktiven Schreib-Experiments

  1. Wie immer bin ich grad planlos (und richtig müde). Ich schaue mal was die anderen so vorgeben, vielleicht fällt mir dann auch noch was ein. Ich brauche meistens erst einen Input.

    Gefällt 1 Person

      • Den kenne sogar ich, wenn auch nur dem Namen nach.

        Der Mann ist ein grosser Fan. Im deutschsprachigen Raum ist es leider nicht so bekannt. Er kennt es aus dem italienischsprachigen CH-TV. Ausser Japan sind USA und Italien Abnehmer gewesen 😀

        Gefällt 1 Person

  2. DEADLINE!!! Ihr seid ja richtig krass dabei! 😄👍 Das sind vorerst genügend Infos – ich fange gleich schon mal mit der Kurzgeschichte über den Horst an… 🙂 Deshalb verkünde ich hiermit eine Deadline für weitere Detailinfos zur aktuellen Story. Bei der nächsten habt Ihr dann wieder eine weitere Chance, Euch erneut einzubringen (dann lasse ich auch nur noch eine Information pro Kommentator(in) gelten – sonst bordet das über)… 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Danke für die Blumen! 😉

    Interessante Idee, dein interaktives Kurzgeschichtenprojekt! Findet ja schon jetzt großen Anklang, wie man sieht. 👍🤗

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.