Schildkröten-Erweckungsmeldung 🐱

#0338[1248]

0002 Logo

Einerseits wollte ich hier auf WordPress fĂŒr eine lĂ€ngere Zeit nicht mehr schreiben – andererseits möchte ich auch nicht mit einer gewissen Tradition brechen: Ich hatte Euch bisher immer Bescheid gegeben, wenn unser Haustier „Kröt“ (Griechisches Landschildkröten-MĂ€nnchen) wieder heil und unbeschadet aus der mehrere Monate langen Winterstarre erwacht ist.

2018 schrieb ich dazu folgenden Eintrag: „
raus aus dem KĂŒhlschrank!“

2019 dann jenen: „Kröt aus der Winterstarre geholt“

Deshalb möchte ich auch 2020 wieder erwĂ€hnen, dass alles gut gegangen ist: In den vier Monaten und eine Woche, die Kröt im KĂŒhlschrank „starrte“, hat er etwa 35 Gramm abgenommen. Nachdem wir ihn am Nachmittag aus dem KĂŒhlschrank in sein Schildkrötenhaus im Garten umgesetzt haben, wachte er recht bald auf und machte bereits nach einer Dreiviertelstunde noch mit geschlossenen Augen einen ersten kleinen Rundgang in Zeitlupe. Etwas spĂ€ter öffnete er dann auch die Augen, stellte fest, dass ihm die Umgebung vertraut vorkam und beschloss dann erst einmal wieder weiterzuschlafen. Morgen wird er dann tagsĂŒber vermutlich etwas aktiver sein und vielleicht auch bereits Appetit haben.

0447 Kröt wacht auf

🐱 So, das war die traditionelle Schildkrötenerweckungsmeldung! 😄

60 Gedanken zu “Schildkröten-Erweckungsmeldung 🐱

    • Danke der Nachfrage! Ich bin völlig pleite, zahlungsunfĂ€hig und verbrauche anderer Leute Gelder. Die Perspektive ist hoffnungslos. Zum GlĂŒck haben aber momentan alle interessanten LĂ€den und Einrichtungen geschlossen, so dass ich eh nicht viel ausgeben kann (dann merkt man das Pleitesein nicht so sehr)… 😉 Jeden Monat gehen allein ĂŒber 500 Euro fĂŒr die Krankenversicherung ab und nochmals ein paar Hunderter mehr fĂŒr das Haus. Einnahmen null, maximal mögliche Verschuldung technisch vollstĂ€ndig ausgereizt… Ein paar gesundheitliche Baustellen mĂŒssten eigentlich medizinisch schleunigst angegangen werden, verschiebe ich aber auf nach Corona. Ansonsten bin ich ziemlich isoliert, leicht depressiv und hasse Alles und Jeden – nix Neues also. 😁

      GefÀllt 1 Person

  1. 😊👍

    (Wobei es mich persönlich sehr frustrieren wĂŒrde, nach guten 4 Monaten NulldiĂ€t lediglich 35g abgenommen zu haben. Aber in Kröts Fall ist das nur gut, schĂ€tze ich.)

    Schön, dass du (wieder) da bist. 🙂

    GefÀllt 2 Personen

  2. Wenn was schief gegangen wĂ€re…, ich schĂ€tze, Kröt ist privatversichert ? Die Barmer Ersatzkasse wirst du ihm ja wohl nicht zumuten oder gar die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK). Huste ihn bitte nicht an. Gruß 🙂

    GefÀllt 1 Person

    • Wenn was schief gegangen wĂ€re, hĂ€tten wir ihn entweder beerdigen mĂŒssen, oder er hĂ€tte sich von alleine wieder erholt (sind ziemlich zĂ€he Tiere) – bei jeder Winterstarre gibt’s leider ein zugegebenermaßen kleines Restrisiko, dass eine Schildkröte sie nicht ĂŒbersteht. Ansonsten lese ich aus Deinem Humor heraus, was ich eh schon weiß: Mit Tieren hast Du es nicht so, oder? 😉

      GefÀllt 1 Person

      • Der hat es nicht mit Tieren, nein, die sind nicht intellektuell genug, mit denen kann man sich nicht ĂŒber Wirken und Nachhall der RAF unterhalten

        GefÀllt 1 Person

      • Es gab Kommentare v. mir, die das Gegenteil nahe legen, bei MyTagebuch. An die erinnerst du dich nicht, mußt du auch nicht, ich selbst auch noch kaum : bei dir ging es mal um mein Aufwachsen im Naturschutzgebiet, da auch um „die NĂ€he zu Tieren“, bei der GlĂ€sernen Kassandra um Balkonvögel und bei der Milou um Tauben… 🙂 Was mich allerdings stört und das habe ich gelegentlich deutlich gemacht, schĂ€tze ich, wenn sozusagen aus allen Löchern, auch bei Typen, eine geradezu ĂŒbersĂŒĂŸliche Schmiere der SentimentalitĂ€t ausgesuppt wird, das quasi andauernd…, die NĂ€he, Vertrautheit zu Tieren betreffend, diese krankhafte „NĂ€he“… FĂŒr mich ist eben die völlige Distanzlosigkeit zu Tieren, deren ĂŒbermĂ€ĂŸige Inbesitznahme – schlicht unwĂŒrdig, den Tieren gegenĂŒber. / Hat jetzt aber mit deiner Schildkröte rein gar nichts zu tun. / War eine Anspielung auf deinen, jetzt offenbar deutlich in eine Krise geratenen, Narßismus. Deine jahrelange Selbstdarstellung. Deine SelbstbeweihrĂ€ucherungs – Show. Gelingt es dir, deine Potemkinschen Dörfer, oder das eine, oder deinen „Altersruhesitz“, ich zitiere dich, wieder in Schuß zu bringen – wird bestimmt ein Comeback dieses Geschehens zu erleben sein. Und das kann ja ab und zu schon interessant sein, wieder, oder – wie es zahlreiche Normalidioten schon lĂ€nger kundtun – „spannend“ statt „nur“ interessant 🙂

        GefÀllt 1 Person

        • So inflationĂ€r, wie du mit dem Begriff narzisstisch umgehst, ist dieser aus deinem Mund nurmehr eine hohle Phrase, du Schnuckiputzi mit extrafett Zuckerglasur obendrauf.

          Und was könnte wohl narzisstischer sein, als seine eigenen Schamhaare hundertfach abzulichten und sie der geilen Fratzenbuch-Welt voll selbstverliebter, an akutem Gehirnzellenschwund leidender Muschi-Tanten zu prÀsentieren?

          Am besten noch herzallerliebst um eine Banane herumdrapiert. Und das wird einrm dann als hohe Kunst prÀsentiert.

          Kurz danach wird meine Wenigkeit aus heiterem Himmel als narzisstisch abgestraft, weil dem werten Herrn mein Profilbild nicht mehr genehm ist. Dabei war er Monate zuvor noch voll des Lobes darĂŒber.

          Und als ich daraufhin zurĂŒckschieße und verlauten lasse, das ich auf solch wunderprĂ€chtige Bananenbilder gerne verzichte, weil sie gegen die Banane, die ich daheim hab, eh nicht anstinken können, wird mir natĂŒrlich sofort die Freundschaft gekĂŒndigt.

          Wenn DAs nicht narzisstisch ist, was dann?

          In diesem Sinne:🖕

          GefÀllt 3 Personen

        • Er ist halt ein sensibler KĂŒnstler… 😁 Wir sind lediglich zu borniert und unerleuchtet, um seine hehre Sackhaar-Kunst zu verstehen…
          Fakt ist: Lehrbuch-Narzissmus vom Feinsten! Kunst hat halt manchmal eine pathologische Komponente…

          GefÀllt 2 Personen

        • Mist. Sowas Spannendes ist vollkommen an mir vorbeigerauscht. Wer ist dieser Herr? Hm… Schon beim myTB? Hm… Wahrscheinlich war ich als biedere Hausfrau weit unter seinem Radar…

          GefÀllt 2 Personen

        • Vor allem s p a n n e n d. 😁 Mit diesem Wort kannst du unseren nur Freud, Goethe und sich selbst verehrenden, da in einer Sammlung mit van Gogh befindlichen KĂŒnstler mit Gottkomplex zur Weißglut treiben. Er gibt vor, starke und unangepasste Frauen zu mögen. In Wahrheit kann er mit solchen Damen, die nicht direkt vor ihm auf die Knie fallen und ihm einen blasen, wĂ€hrend er sie noch weiter mit hĂ€mischen, als geistreich getarnten Spitzen, runterbĂŒgelt, ĂŒberhaupt nicht umgehen. Daher darfst du es eher als Kompliment sehen, falls du unter seinem Radar und auf viel schöneren, wohltuenderen Wassern gesegelt bist. Ich jedenfalls habe keine Nerven und keine WĂ€rme mehr fĂŒr diesen Gifzwerg. Da tanz ich lieber vogelfrei und -wild auf Parkettfußböden. 🙂

          GefÀllt 1 Person

        • Verwechsle bitte Stil(bewusstsein) und Epikureismus nicht mit Narzissmus – so habe ich ĂŒber all die Jahre hinweg in meinem Blog stets eine gewisse Selbstironie und auch eine „gebrochene“ Berichterstattung ĂŒber hedonistische Themen praktiziert, die es weniger voreingenommenen Lesern ermöglichte (zumindest zwischen den Zeilen) herauszulesen, dass ich einem „echten“ Narzissmus sogar eher kritisch gegenĂŒberstand bzw. gegenĂŒberstehe.
          Außerdem gehöre ich glĂŒcklicherweise zu jenen Menschen, deren Leben quasi ein Entwicklungsroman ist, und daher bin ich auch nicht mehr vollstĂ€ndig der gleiche Mensch, der ich etwa vor fast zwanzig Jahren auf „myTagebuch“ gewesen bin. Damals spiegelte ich (Spiegelneuronen/Empathie/soziale Teilnahme) tatsĂ€chlich ein teils ĂŒberdurchschnittlich hedonistisch/materialistisch geprĂ€gtes Umfeld (Snob-Studenten, Adel, Rotarier, „Berufssöhne“ & „höhere Töchter“) da sich dieses innerhalb meines Bekanntenkreises (der auch damals zum GlĂŒck! nicht nur aus solcherlei Leuten bestand) dominant ausgebreitet hatte… Inzwischen gibt es allenfalls noch in meinem Kundenkreis eine Schnittmenge mit solchen Leuten. Hast Du Dich eigentlich „weiterentwickeln“ können, innerhalb der letzten 20 Jahre? Ich sehe da eher eine gewisse Konstanz zwischen BĂŒcherwand und Treff3000… 😉
          Ansonsten fĂ€llt mir hinsichtlich Deines Narzissmus-Vorwurfes nun nur noch der alte Sponti-Spruch ein: „Die grĂ¶ĂŸten Kritiker der Elche, waren frĂŒher selber welche!“ Beziehungsweise sind es noch immer… 🙂

          GefÀllt 3 Personen

        • P.S.: Was diese „krankhafte“, vermenschlichende Tierliebe angeht, gebe ich Dir uneingeschrĂ€nkt Recht: Sowas kann nicht nur Zoonosen begĂŒnstigen, sondern gehört auf der menschlichen Seite eigentlich in den ICD10-Katalog… 😁

          GefÀllt 1 Person

        • P.P.S.: Auch das hat mit Narzissmus nix zu tun: Das Haus hier IST fĂŒr mich mein „Altersruhesitz“! Erstens hatte ich es wirklich irgendwann satt, unrastig von einer ĂŒberteuerten Großstadt-Wohnung in die nĂ€chste umzuziehen und zweitens bin nun froh hier meinen Ruhepol gefunden zu haben und auch durch die Anlage eines eigenen Gartens eine gewisse Konstante geschaffen zu haben. Ein ruhiges Exil, wo ich hoffentlich ungestört (auch vom Narzissmus der Gesellschaft) den Rest meiner Tage (nicht vergessen, mein „biologisches Alter“ ist aufgrund etlicher gesundheitlicher Baustellen ĂŒber 70) verbringen kann, falls mir vorher nicht dermaßen das Geld ausgeht, dass ich meine Zelte hier abbrechen muss…
          Was ist also am Begriff „Altersruhesitz“ fĂŒr Dich Narzissmus? Eher glaube ich, dass Du in meinem aktuellen Lebensstil wieder eine Deiner berĂŒchtigten „Fallen“ witterst und aus Deinem RAF-nahen Westentaschen-Altanarcho-Exotenweltbild heraus dagegen PolitklĂ€ffen musst! Vielleicht trifft daher als Ablehnungsgrund des Altersruhesitz-Sprachbildes Konservativismus eher, als Narzissmus? Oder welches Problem liegt bei Dir dahinter? Beste GrĂŒĂŸe! 😉

          GefÀllt 2 Personen

      • Oh ja – „Gott“ hat gesprochen. Selbst wenn Dein Schatten auf uns fĂ€llt, werden wir Normalsterblichen dadurch erleuchtet… Deine Pisse ist Weihwasser und Dein Smegma Manna, nicht? Zettmok, Du bist und warst zu allen Zeiten lediglich ein Foren-Troll.
        Wenn ich hier jetzt Schnee rieseln lasse und BĂŒromöbel-Fotos poste – wirkt das dann wie Weihwasser gegen den Teufel und Du verzupfst Dich wieder monatelang in Deinen Schmollwinkel, um in Ruhe Hindemith hörend Sackhaare zu vergolden? 😁

        GefÀllt 1 Person

  3. Den puren WInterschlaf haben unsere Rot- und Gelbwangen gut ĂŒberstanden, aber irgendwas war dann mal im Teich… jedenfalls sind wir derzeit fast krötenlos, wobei die letzten Jahre, da es FrĂŒhling ist, warte ich eigentlich schon, immer eine Nachbarsschildkröte zu klingeln versuchte, allerdings aus physiologischen Gegebenheiten nicht an die Klingel kam. WIr haben sie dann erst mal ins etwas WĂ€rmere geholt und nach den Nachbarskindern gesucht… hat aber Tradition, wir waren immer Tierasyl, wenn irgendwo ein Leben knapp noch davonkam. Es begann vor Jahrzehnten mit einem Kreuzschnabel, der beim Nachbarn an die Scheibe geflogen war.
    Vielleicht heitert eine kleine Anekdote auf, wenn auch gewiß nur vorĂŒbergehend? Meine JĂŒngste, die war in der Sache immer die HaupttĂ€terin, so dass wir auch eine Dohle (nur mal so, Enten kacken mehr, hatten wir auch) in der Wohnung hatten… da war doch vor Jahren, wer erinnert sich, die Vogelgrippe. Und ich meinte zu ihr: kein Grund zur Panik, aber es wĂ€re mir doch lieber, sie wĂŒrde jetzt grad keine halbtoten Vögel anschleppen. Ganz jugendliche Vernunft, Einsicht! – NĂ€chtlicher Telefonanruf. Die Tochter ist in der (einzigen, die es im Dorf gibt) Jugendgruppe. Es wird doch nichts passiert sein? Ängstliches Drucksen am Telefon. Aha! „Du hast doch nicht wieder was gefunden?“ „ABer keinen VOgel! Einen Hund!“
    Wir haben auch dessen Familie wiedergefunden. Nach lĂ€ngerem Rumtelefonieren. Na schön, die Zoonose, die uns alle hat, heißt, dass wir die Mitgeschöpfe oft, allzu oft vielleicht, mit ins Haus lassen, wie in der Böll – Geschichte, in der am Schluß ein Elefant und ein Löwe mitspielen.

    Liken

  4. Groundhog oder in deinem Fall Turtle Day ist doch immer eine Meldung wert đŸ‘đŸ» Mach’s doch wie es dir taugt mit dem Schreiben, vielleicht ist es ja gelegentlich zum Zeitvertreib / zur Ablenkung gar nicht so verkehrt 🙂

    GefÀllt 2 Personen

  5. Freu mich sehr, wieder in Deinem Blog was zu lesen, auch wenn Deine Kommentare zeigen dass Deine Situation nicht gerade rosig sondern vantablack (und damit wieder was gelernt) ist. Neben Krötis Geschichten gibt es noch viele andere regelmĂ€ĂŸige Rubriken die ich vermisse. Den Sternenkreuzer natĂŒrlich aber ganz vorneweg die meist völlig treffende „Beobachtung und Beschimpfung der Mitmenschen“. Und wie es den HĂŒhnern vom Nachbarn, den Raupen in Eurem Garten und Deinen Zigarren geht will ich auch unbedingt regelmĂ€ĂŸig wissen 😊

    GefÀllt 1 Person

    • Gerade erst vorgestern haben wir gemeinsam mit den Nachbarn ein von denen (nachdem ich nochmals Druck gemacht hatte) gekauftes, 10 mal 3 Meter großes Vogelschutznetz lĂ€ngs der HĂŒhnereinflugschneise als VerlĂ€ngerung
      des Gartenzauns nach oben aufgespannt. Bisher wirkt es. Ich hatte ja initial auch schon ĂŒberlegt, den Zaun doppelt so hoch zu machen, das dann aber aus Kosten- und AufwandsgrĂŒnden verworfen. Meine Nachbarn (bei denen ein Verdiener neun Personen und zig Haustiere ernĂ€hrt) haben prinzipiell auch keine Kohle – deshalb war ich froh, dass ihnen nun eine Billiglösung eingefallen ist (niedriger zweistelliger Eurobetrag – meine Zaunerhöhung hĂ€tte sicherlich mindestens das 20fache gekostet und zwei bis drei Arbeitstage statt einer Dreiviertelstunde gedauert). HĂŒhnerproblem also hoffentlich gelöst… 🙂

      GefÀllt 1 Person

  6. Kröti konnte es bei dieser Rundumbewachung doch gar nicht schlecht gehen 🙂. Schön, dass er wieder wach ist, passt zum vorhergesagten FrĂŒhlingswetter đŸąđŸŒ». Deine persönliche Misere ist natĂŒrlich gar nicht schön, da ist es schwer bis unmöglich, etwas anderes als schwarz zu sehen 😟. Kannst du nicht von den Zuwendungen fĂŒr Solo-SelbststĂ€ndige profitieren? Alles Gute jedenfalls 🍀🍄🍀🍄

    GefÀllt 3 Personen

    • Dankeschön. Das mit den Soforthilfen ist in der RealitĂ€t leider bĂŒrokratischer als gedacht – außerdem habe ich in der Vergangenheit eine bestimmte behördliche Grauzone ausgereizt – das rĂ€cht sich nun insofern, dass mir eine bestimmte Art der Soforthilfe leider nicht mehr zusteht, die ich ansonsten in Anspruch nehmen gekonnt hĂ€tte… 😩 Wenigstens geht es Kröt gut. 🙂

      GefÀllt 1 Person

  7. Freiberufler
    Ich und Hartz IV? Darum lohnt sich jetzt der schnelle Gang zum Amt
    SelbststĂ€ndige und Freiberufler haben in dieser Krise oft keinen Anspruch auf Soforthilfe des Staates. Sie sollen stattdessen Hartz IV beantragen. Das hatten viele nie nötig und schreckt die meisten ab. Dabei ist es gar nicht schwer – und lohnt sich.

    GefÀllt 1 Person

    • Habe davon auch gehört – ist es aber nicht so, dass sich die Behörde ab einem gewissen Einkommen der Eltern bei denen das Hartz der Kinder wieder holt? Ich fĂŒrchte mein Vater hat eine zu hohe Rente…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.