Warum? (ein paar Vorsorge-Infos zu Corona für jene Leser, die nicht dumm sterben wollen)

#0333[1243]

0002 Logo

Leute, die sich momentan eher darum sorgen, ob sie ihren Osterurlaub stornieren müssen, oder mit Unverständnis reagieren, weil Ihre Stammkneipe geschlossen bleibt, bitte hier und heute bei mir nicht weiterlesen – dieser Blogeintrag könnte „Kassandrarufe“ enthalten, die bei Euch zu Hirnblutungen führen könnten… 😉

Wir stecken mitten in einem epochalen Ereignis, das man durchaus in seiner Größenordnung mit einem Weltkrieg vergleichen kann

Zumindest wird man nach der Covid19-Pandemie global in einem „vorher“ und „nachher“ rechnen. Den meisten Leuten ist das natürlich noch nicht bewusst, da sie in ihrer uninformierten Borniertheit gefangen sind und sich von Deutschlands Mainstreammedien beschwichtigen lassen, die dem Staatsauftrag nachkommen, Panik zu verhindern. Mich verwundert es angesichts des deutschen Nationalcharakters – dieser in Europa einmaligen Mischung aus Besserwisserei, Überheblichkeit, Obrigkeitsgläubigkeit und Bildungsferne – nicht im Geringsten, dass wir binnen weniger Tage hinsichtlich der Coronaviren-Durchseuchung zu vielen Ländern aufgeschlossen haben, die uns eigentlich schon um Wochen voraus waren. Spanien überholen wir im Laufe der kommenden Woche und werden sicherlich rasch zu den Zahlen Italiens aufschließen. Warum? Weil hier nichts gemacht wird! Beziehungsweise zu wenig und zu langsam!

In etlichen anderen Ländern (darunter auch aus eurozentrisch-überheblicher Perspektive vermeintlich weniger gut organisierten „Schwellenländern“) flattern allen Haushalten von den Regierungen in Auftrag gegebene Aufklärungsbroschüren zur Corona-Infektionsvermeidung in die Briefkästen – und hier in Deutschland? Da kann jemand namens „Schlecky Silberstein“ im öffentlich-rechtlich zwangsgebührenfinanziertem Kinder- und Jugendprogramm Satiren unterbringen, in denen hinsichtlich Corona beschwichtigt wird, weil es eh nur Alte (also Rechte und Klimaleugner) treffen wird, die der Umwelt eh schon genug angetan haben! Deshalb wenig schade um diese, wenn sie nun infiziert sind und abtreten müssen (vergl. „Oma ist ne Umweltsau“)… Wenn „Satire“ also alles darf – darf ich dann auch als Satire öffentlich dazu aufrufen, Herrn Silberstein mit der Machete zu zerhacken und danach zusätzlich mit einer Dampfwalze zu überrollen? Wäre ja auch noch „Kinderprogramm“-geeignet, siehe Humor à la „Tom & Jerry“… 😁

Jedenfalls informieren aktuell sogar die japanischen Medien besser und realistischer über die Situation in Europa, als die deutschen – das weiß ich durch die Ehefrau von Oliver, die Japanerin ist.

Wenn Ihr bis hierhin durchgehalten habt, werte Leser, stimme ich als Naturwissenschaftler prophylaktisch mit lauten Kassandrarufen auf ein paar neue Themenkomplexe der kommenden Wochen ein:

Spätestens kommende Woche wird der Fachterminus „Triage“ in Deutschland durch die Presse geistern

Unter Triage versteht man Verfahren der Priorisierung medizinischer Hilfeleistung. Konkret wird es dann darum gehen, in den Krankenhäusern alte Patienten von der Beatmung auszustöpseln, um dafür jüngere Corona-Patienten retten zu können, denen die Alten die Intensivpflegebetten wegnehmen. Leute mit einem Herzinfarkt wird man am Eingang der Notaufnahme nach Hause schicken müssen… Wenn ich mir den Kurvenanstieg anschaue, den wir in Deutschland haben (vieles hat man einfach laufen lassen, um den Deutschen die Freude an Karnevalsgroßveranstaltungen nicht zu vermiesen – obwohl man zur Karnevalszeit bereits die Durchseuchungsverlaufsrate in China kannte), dann ist der Anstieg aktuell sogar steiler als anfangs in China oder Italien! Es wird also knüppeldicke kommen. Nur die Engländer könnten uns noch in naher Zukunft überholen, weil man dort aktuell noch erheblich nachlässiger mit Covid19 umgeht (weiß ich u.a. durch Bekannte aus London) und der „National Health Service“, das britische Gesundheitssystem, erheblich schlechter aufgestellt ist, als unsere in Deutschland vergleichsweise komfortable Ausstattung mit Intensivstationen…

Wer jetzt noch keine lebenswichtigen Medikamente hamstert, dem ist eh nicht mehr zu helfen

Man stapelt in den Medien hauptsächlich tief, um den Verlauf der Epidemie zu entzerren – etwa um Hamsterkäufe bei Medikamenten zu unterbinden. Dabei ist es für halbwegs 1 und 1 zusammenrechnende Informierte schon jetzt abzusehen, dass es vermutlich mehr Tote als durch das Virus selbst dadurch geben wird, dass der Nachschub von lebenswichtigen Medikamenten abbrechen wird. Viele davon werden ausschließlich in asiatischen Ländern hergestellt, die nun die Fabriken schließen oder damit beginnen, die Medikamente für den Export nach Europa und Amerika zu sperren und für die Versorgung der eigenen Bevölkerung zu beschlagnahmen. Braucht ihr lebensnotwendige Medikamente? Etwa Blutdrucksenker, Herzmedikamente, Blutverdünner? Dann legt Euch schnellstens Vorräte für zwei- bis dreihundert Tage an, sonst werdet ihr leider auf dem Trocknen sitzen! Ich vermute, dass die eigentliche kommende Todeswelle eher medizinischen Versorgungsengpässen geschuldet sein wird, als der Sterblichkeit durch das Coronavirus selbst.

Einige von Euch ärgern sich darüber, dass man momentan schlecht an Klopapier kommt… Das dieser Zustand anhält, ist ein kleiner Vorgeschmack auf die kommenden Versorgungsengpässe. Woher kommen Eure Erdbeeren und Avocados? Ich würde mich nicht darüber wundern, wenn Südamerikaner demnächst ihre Export-Avocados behalten, um die eigenen Bevölkerung damit während der Pandemie ernähren zu können. Aber Ihr habt ja über die Hamsterkäufer gelacht – auch weil die Tageschau-Obrigkeit gesagt hat, dass Hamsterkäufer bekloppt sind…

Warum überschlägt man sich denn nun plötzlich mit Maßnahmen, nachdem zuvor gefühlt nichts getan wurde?

Wenn bisher die Sorge, ob Ihr über Ostern Euren Kreuzfahrt-Urlaub antreten werden könnt, Euer größtes Problem war, kommt Euch nun der gefühlt „plötzliche“ Aktionismus natürlich seltsam und überzogen vor… Wieso werden nun in vielen Staaten über Nacht Grenzen geschlossen und Ausgangssperren verhängt? Nun, weil die Regierungen endlich auf die Virologen hören und diese inzwischen eine gänzlich andere Befürchtung umtreibt, als nur jene, ob die Krankenhauskapazitäten überhaupt ausreichen werden. Mutationsrate. Jede Virus-Art mutiert mit einer gewissen natürlichen Regelmäßigkeit und macht dabei genetische Modifikationen durch, die eventuell auch neue Symptome hervorbringen. Wenn ein Virus auf eine Million Infizierte verteilt ist, mutiert es deshalb 10.000-mal schneller, als wenn es sich nur auf 100 Personen verteilt. Allein deshalb schon ist es absolut notwendig, die Pandemie durch drastische Maßnahmen zu verlangsamen oder besser noch zu stoppen. Was wäre, wenn ein neuer Corona-Stamm plötzlich Hämorrhagisches Fieber verursachen würde? Ebola-ähnlich werden könnte und dazu ansteckend wie die Windpocken? Nun, kommen Euch die „plötzlich“ und „unverständlicherweise“ verhängten Notfallmaßnahmen jetzt immer noch überzogen vor? Ist ein Schlecky-Silberstein-Beitrag im TV wirklich noch cool? Benutzt Ihr immer noch keine Seife? (Betonghetto-Mama hat erstmals im Leben Seife gekauft und Family um Küchentisch versammelt: „Wassatten?“ – „Datt is Seife! Hab im Internet gelest, datt Seife gegen Virus hilft. Ich frag mir nur, soll ich die nun kochen oder braten?)… 😆

Was außer Seife und 1000 km Klopapier tatsächlich am besten gegen die Viren hilft, ist Desinfektionsmittel. Das ist nirgends mehr erhältlich – aber Alkohol hilft ab 80 Volumenprozent aufwärts ebenfalls. Ihr könnt damit nach dem Einkaufen die Lebensmittel-Verpackungsoberflächen abreiben, dann sind die Viren innerhalb einer halben Minute tot. Apothekenalkohol gibt’s nicht mehr überall, oder er kostet 70 Euro pro Liter. Tipp: Bestellt Euch online in Spirituosen-Brennereien „Weingeist“. Kostet keine 25 Euro pro Flasche, hat rund 96 Volumenprozent und ist zurzeit noch zu kriegen!

Hamstert Pillen, Alkohol und Grundnahrungsmittel – ich will schließlich auch in einem halben Jahr noch Eure Blogs lesen können! 😉

21 Gedanken zu “Warum? (ein paar Vorsorge-Infos zu Corona für jene Leser, die nicht dumm sterben wollen)

  1. Dass es so im Krieg (am Anfang) sein würde, habe ich mir auch gedacht.

    In England gilt ja seit Jahren, wenn wir den Kranken die Behandlung lange genug verweigern, sterben sie weg – Problem gelöst.

    Das mit den Medis ist doch auch schon seit Wochen Thema. Wer nicht schlau genug ist, sich darum zu kümmern, obwohl er weiss, dass er die Medikation immer braucht, ist einfach nur selber schuld.

    Wenn nur Avocados und Erdbeeren fehlen, macht das nichts – beides schlecht für die Umwelt-Bilanz. Wer über so was jammert, hatte noch nie kein Essen und bekommt von mir ein mildes Lächeln.

    Gab es schon je ein Virus, das während einer Pandemie mutiert ist? Das weisst du sicher.

    Geht auch Strohrum?

    Frohes Durchhalten.

    Gefällt 3 Personen

  2. Da muss die C (K)assandra ein bisschen anders unken.

    Gelernt habe ich unter Triage etwas anderes. „Alte“ einfach abstöpseln gehört nicht dazu ☝️

    Auch sich mit Desinfektionsmittel zu überschütten oder gar die heimische Hexenküche anzuwerfen ist jetzt nicht meine – persönliche! – Empfehlung Nummer 1.

    Was Hamsterkäufe angeht, bin ich immer noch ein Gegner davon.
    Entlassen wird es geben, aber sicherlich nicht bei der Kackpappe!

    Hysterie, Panik und blindes angebliches Besserwissen haben noch nie dazu beigetragen, um vor eine Lage zu kommen!
    Von diesem Punkt rücke ich auch nicht ab.
    Wohlwissend, dass der Shotdown hier erst nach der Wahl kommt.
    Politik und Herrschaftsgedanke werden über die Gesundheit von vielen gestellt.

    Gefällt 3 Personen

    • Ich bin halt „über-vorsichtig“, weil ich Alte und Kranke versorgen muss… 😉 Außerdem lese ich zurzeit zu viele wissenschaftliche Abhandlungen zu Corona – das rüttelt halt wach… 😉

      Liken

    • Unter Triage kenne ich aus der Psychiatrie auch was anderes, doch die medizinische Triage machen sie in den Staaten zB auch so. Ich hätte es mehr so verstanden, dass alle Infizierten möglichst an einem Ort sind, damit nicht noch in jedem KH ein neuer Herd entsteht?

      Desinfektionsmittel sehe ich auch nach wie vor nicht als zwingend an, dann doch besser Seife. Das wurde hier wieder und wieder betont, dass Seife (wegen der Hülle um den Virus) deutlich besser ist als Desinfektionsmittel.

      Die Panikmache empfinde ich auch immer noch als extrem nervig.

      Gefällt 3 Personen

  3. Zumindest wird, hoffe ich doch, wieder ein Teil der Produktion nach Europa verlegt werden.
    Der Rest, naja, die meisten von uns werden es schon überstehen, wie schon gesagt.
    Hamsterkäufe würde ich nicht im Übermaß tätigen. Länger als 3 Tage sollte man aber schon Vorräte haben; ich sehe aber hier noch nicht, dass Supermärkte schließen müssen.
    Influenza mutiert ja auch ständig und bleibt beherrschbar, also mal abwarten, wie es wird.
    Für Krankenhäuser wird es wohl heftig, aber wenn die Massnahmen jetzt greifen, bleibt es wahrscheinlich beherrschbar und uns Szenen wie in Italien erspart.

    Gefällt 2 Personen

  4. Die Einen glauben, dass bald alles* vorbei ist, und die Anderen glauben, dass bald alles ** vorbei ist.
    * die Corona-Krise / ** das ganze Leben

    Wer die richtige Lösung kennt, – also ob * oder ** -, der kann sicherlich eine Menge Profit daraus ziehen. Die Börsen sind zurzeit dermaßen volatil; das hat es wohl schon lange nicht mehr gegeben, dass sich von Minute zu Minute die allgemeine Meinung ändert, was eine Firma noch „wert“ ist.

    Gefällt 1 Person

    • Die Großen werden sie wohl mit staatlicher Hilfe retten – aber was ist mit den vielen Kleinen? Cafés, die in Innenstadtlagen 12.000 Euro Monatsmiete zahlen müssen und nun keine Gäste/Einnahmen mehr haben? Oder Selbstständige im Bereich Kunst und Kultur, die nun keine Einnahmen durch Auftritte mehr haben? Ich arbeite selber im künstlerisch-kulturellen Bereich – momentan gibt’s da keinerlei Kundschaft mehr…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.