Update: Kieferoperation ☑️

#0304[1214]

0002 Logo

Ich melde mich hier noch schnell kurz bei Euch, bevor die Betäubung noch mehr nachlässt und ich dann nicht mehr in Schreiblaune sein werde. Momentan merke ich, wie das Schmerzempfinden im Verlauf der letzten Stunden zurückkommt.

völlige Ruine – gut, dass ich den Dreck endlich los bin…

Ich habe die Kieferoperation nämlich doch schon heute machen lassen – auch weil mir der Chirurg dringend zuriet, nachdem er sich das Schlamassel angesehen hatte. „Damit kommen sie aber ziemlich spät zu mir. Die meisten hätten solange gar nicht durchgehalten…“, grinste er. Ich habe ja schon seit etlichen Jahren zwischen zwei bereits überkronten Zähnen eine Art Tasche gehabt, in die sich immer Reste der Mahlzeiten verirrten. Mit so einem Schall-Mundspülgrät („Philips Sonicare AirFloss“ zur Zahnzwischenraumreinigung) bekam ich manchmal erschreckend viel Material dort herausgespült. Der Kieferchirurg bestätigte nun, dass diese Tasche nur der Eingang zu einer Höhlung bis weit unterhalb der Zahnwurzeln war – der Kieferknochen und Teile der Wurzeln des wurzelbehandelten Backenzahnes hatten sich dort bereits lokal aufgelöst und zurückgebildet. Alles vereitert und mit akuter Sepsisgefahr. Also doch gut, dass ich endlich mal zum Arzt gegangen bin… 😁 Ich hatte dort ja schon seit etlichen Jahren (mindestens 4 oder 5 – eventuell sogar bereits noch länger) Beschwerden und immer mal wieder Schmerzen. Vielleicht ist mein Zahnarzt auch gar nicht so gut, wie ich eigentlich dachte, dass er das nicht selber eher erkannt hat (seine Wurzelbehandlung war laut röntgenbildbetrachtendem Kieferchirurgen auch eher „von der flotten Art“).

der Eingriff dauerte etwa 45 Minuten

Ich war zwar mit dem Auto hingefahren, entschied mich aber doch zum sofortigen Eingriff, statt nun noch länger zu warten. Die Operation selbst dauerte etwa eine Dreiviertelstunde einschließlich des Nähens hinterher. Zwischendurch musste gegen Ende aber noch einmal zum Röntgen unterbrochen werden, weil der Kieferchirurg sichergehen wollte auch alles „erwischt“ zu haben, da eine der beiden Zahnwurzeln „schräg wie ein Angelhaken“ gewachsen war. Beim Ziehen zerplatzte der völlig marode (insgesamt binnen des letzten Vierteljahrhunderts dreimal gefüllt, zweimal überkront und einmal wurzelbehandelt) Zahn regelrecht in seine Einzelteile. Ich habe von den in der OP-Wanne liegenden Resten zwar während der Röntgenpause schnell ein Handyfoto gemacht, als ich kurz alleine im Raum war – aber das erspare ich Euch hier lieber… 😉 Eine der Zahnwurzeln blieb dann stecken und er musste sie dann ausfräsen. Mit der Knochenfräse entfernte der Arzt dann auch bereits abgestorbene Kieferknochensubstanz.

Ich bin jetzt sehr froh, dass ich es schon hinter mir habe. Eventuell kann die chronische eitrige Kieferknochenentzündung auch allerlei andere gesundheitlich beeinträchtigende Symptome von mir (Schlappsein und Müdigkeit, Herzprobleme, schwache Immunabwehr) erklären, weil sie in den letzten Jahren dafür mitverantwortlich war. Das wird sich dann in den nächsten Monaten zeigen.

wenn ich nicht selbständig wäre – dann wäre ich jetzt eine Woche lang krank geschrieben…

So, schreiben ist zu anstrengend. Dumpfer Schmerz im Anzug… Ich lege gleich noch etwas Sedativa nach und hau mich aufs Ohr. Morgen werde ich wahrscheinlich wie ein Hamster aussehen – eventuell auch mit blauer Gesichtshälfte, denn es blutet noch leicht nach (ich kenne sowas schon – nach meinen vier unter Vollnarkose auf einmal gezogenen Weisheitszähnen hatte ich 2012 die Gesichtsform von Helmut Kohl). Jetzt würde ich mir die Heimfahrt übrigens nicht mehr vornehmen wollen – unter der Betäubung ging es noch besser. Hauptsache ich habe es hinter mir. Bisschen blöd allerdings, dass ich hier momentan alleine bin… 🙄

Jetzt kann ich leider zwei oder drei Tage lang nur Brühe essen und ein paar Wochen lang nicht rauchen. Das wird für einen Zigarren-Aficionado wie mich besonders hart…

11 Gedanken zu “Update: Kieferoperation ☑️

  1. WOW – ich bin froh, dass du es hinter dir hast und es soweit gut gegangen ist.

    Erhol dich und halte uns auf dem Laufenden – weil du doch alleine bist – damit wir wissen, dass du davon kommst 😀

    Gefällt 2 Personen

  2. Im Film würde der Zahn jetzt anfangen ein Eigenleben außerhalb Deines Kiefers zu entwickeln und dich und deinen Zahnarzt dann so behandeln wie ihr ihn. Zum Glück ist die Realität da sanfter 😉Glückwunsch und lass es weiter aufwärts gehen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.