„Halbschwuchtel“ plärrt zum üblichen Jahreszeitpunkt wegen der PKV 😭

#0296[1206]

0002 Logo

◾Alle Jahre wieder – drehe ich fast exakt am gleichen Tag des Jahres durch und widme hier auf WordPress einen Blogeintrag der nackten Wut auf die jährliche Beitragserhöhung meiner Privatkrankenversicherung (PKV). Hier eine Übersicht mit Links zu den Beiträgen:

Anfang 2018 wurde der Beitrag um fast 50 Euro auf knapp unter 400 Euro erhöht, Anfang 2019 dann wieder eine Erhöhung um abermals fast 50 Euro und nun schließlich eine weitere Erhöhung um „nur“ moderate 40 Euro pro Monat. Ich zahle nun rund 500 Euro pro Monat für meine Krankenversicherung. 🤮 In letzter Zeit ist das mehr als die Hälfte meines monatlichen Bruttoeinkommens – d.h. vom Rest müsste ich eigentlich Auto, Haus, Essen, weitere Versicherungen, Gas, Wasser, Strom usw. bezahlen… Deshalb bin ich nun auch insolvent. Zahlungsunfähig. Pleite. Die einzige Hoffnung beziehe ich noch daraus, dass meine monatlichen Mittel einer leichten Schwankung unterliegen, so dass es – rein theoretisch! – auch mal wieder mehr werden könnte…

Zurück zur PKV: Wenn ich nicht eine hohe Selbstbeteiligung von pro Jahr knapp 1300 Euro hätte (bis zu diesem Betrag muss ich sämtliche medizinische Behandlungskosten, außer bei Zahnärzten, und Kosten für Medikamente komplett selber bezahlen – deshalb lohnt es sich in vielen Jahren gar nicht, Rezepte und Arztrechnungen einzureichen, ich zahle alles komplett selbst), dann würde mein monatlicher Beitrag sogar an die 1000 Euro kosten – also mehr, als ich in den letzten Monaten jeweils insgesamt zur Verfügung hatte! Wenn ich 50 Euro Beitragserhöhung pro Jahr zugrunde lege (wer sagt denn, dass es nicht sogar noch schneller mehr werden wird?), werde ich trotz der hohen Selbstbeteiligung binnen der nächsten zehn Jahre auf die monatlich 1000 Euro kommen. Als freiberuflicher Selbständiger kann ich leider nicht mehr zurück in die kostengünstigere Öffentliche Krankenversicherung wechseln – es sei denn ich würde eine Frau heiraten, die mehr verdient als ich, und mich über diese mitversichern. Oder ich müsste mindestens ein Jahr lang als Angestellter in einem Vollzeitjob arbeiten, der deutlich über dem Mindestlohn liegt. Nachdem ich zwanzig Jahre aus dem Beruf raus bin, auf den ich einst hin studiert hatte, dürfte solch eine gute Bezahlung schwierig werden, weil ich nur Jobs für Ungelernte bekommen dürfte. Ich bin in die „PKV-Kostenfalle“ geraten, in der die wenigen Geringverdiener unter den Freiberuflern stranden. Viele Freiberufler, etwa Rechtsanwälte und niedergelassene Ärzte, jucken monatlich 500 bis 1000 Euro für die PKV nicht – solche Unkosten sind für sie Peanuts… Mir hingegen brechen 500 bis 1000 Euro monatlich finanziell das Genick. 🚫🆘❌

Irgendwann auch nicht mehr nur „finanziell“ – wenn das Ende der Fahnenstange erreicht ist, werde ich hoffentlich Manns genug sein, mich zu erhängen, wie sich das gehört… Privatinsolvenz ist etwas für Luschen und Halbschwuchteln. Hartz IV auch.

Da ich nun leider unerklärlicherweise irgendwie doch am Leben klebe, werde ich mir aber dann vermutlich lieber doch noch ein paar Mal Geld von Philomena leihen, sonstige Leute anpumpen und danach notfalls in der Fußgängerzone betteln gehen… Ihr dürft mich schon mal „Halbschwuchtel“ nennen! 😉😁

Obwohl – halt: Ich könnte ja noch auf den Sozial- bzw. Notfall-Tarif meiner PKV wechseln – dann würden aber eigentlich nur noch lebenserhaltende Operationen im Krankenhaus bezahlt werden. Alles andere, etwa Arztpraxenbesuche und Erstattungen für normale Medikamente, würde dann wegfallen. Die Kosten lägen dafür dann lediglich bei moderaten 150 Euro im Monat und ich würde finanziell ein paar Jahre lang weiterüberleben können. Vielleicht sollte ich das machen…

◾Zum Glück bin ich aber jetzt noch im vollen Normaltarif der PKV versichert: Dadurch muss ich nun nur zwei Wochen auf meinen Termin beim Kieferchirurgen warten, statt einen Monat lang, wie die armen Schweine, die keine Privatpatienten sind! Juchhe, es lebe die Zweiklassenmedizin! In vierzehn Tagen guckt sich dann tatsächlich jemand meine schmerzhafte Kieferknochenentzündung an. Weil die danach anstehende OP im weitesten Sinne eine „Zahnbehandlung“ sein wird, werden die Kosten sogar ohne die 1300 Euro Selbstbeteiligung, die ich bei anderen Fachärzten zu leisten hätte, übernommen… Hoffentlich ist dann auch tatsächlich wieder Ruhe mit diesen inzwischen nur noch schwer erträglichen Schmerzen!

Ich will schließlich nicht auch noch Zahn- oder Ohrenweh haben, wenn ich mir demnächst ein Baumelplätzchen am Dachbalken suchen muss… 😆

11 Gedanken zu “„Halbschwuchtel“ plärrt zum üblichen Jahreszeitpunkt wegen der PKV 😭

  1. Ich verrate dir ein Geheimnis: Sogar meine Sterilisation wurde bezahlt, obwohl „nur“ meine psychische Verfassung gegen eine Schwangerschaft sprach/spricht. Meine Ärztin hat das so eingefädelt für die Kasse. Das wird der Kieferchirurg doch hoffentlich auch hinbekommen!

    Ich sehe, dass euer Kassensystem genau so untauglich ist wie bei uns und komplizierter ist es auch. Bei uns gibt es noch ein Gesetz, dass Sozialhilfebezüger und Geringverdiener etc. die Kosten abnimmt. Meine Schwester kriegte seit ewig Zuschuss, da sie als Teilzeitverkäuferin immer unter dem dafür festgelegten Mindesteinkommen lag. Aktuell zahlt – so glaube ich – unsere Mutter die Prämie der Schwester (und bevor das irgendjemand fragt, nein das stört mich nicht, dass meine Schwester bevorzugt wird resp. ich einen Anteil Geld nicht erhalte, den sie bekommt).

    Wenn du Halbschwuchtel dann betteln gehst, fahre ich extra mal nach D um dir auch noch ne Mark – äh nein, einen Öro in die Schale zu werfen. Dafür will ich dann aber auch ein Selfie von uns beiden *GG*
    Oder nein, sonst gibst du meine schwerverdiente Kohle noch für minderwertige Zigarren aus (die Droge deiner Wahl quasi). Ich glaube, ich gebe dir ein Essen aus *zwinker*

    Gefällt 1 Person

    • Noch bin ich ja in der PKV „luxusversichert“ und bei Zahn-relevanten Behandlungen greift auch nicht die hohe Selbstbeteiligung – deshalb mache ich mir hinsichtlich der Kieferchirurgie auch keine Sorgen… Teurer wird morgen erstmal ein anstehender Autowerkstatttermin – den zahle ich aber mit Kreditkarte, dann verschiebt sich das Problem mit der Bezahlung erstmal um drei Wochen in die Zukunft… 😁

      Gefällt 2 Personen

      • Wenn das sicher ist, dann ist es ja gut.

        Warum auch nicht? Dafür haben sie die Dinger ja erfunden. Müsst ihr Reparaturen direkt bezahlen? Bei uns steht das in den Werkstätten zwar so angeschrieben, doch ausser einmal bei einem Notfall in einer fremden Werkstatt, habe ich bisher noch immer eine Rechnung bekommen.

        Gefällt 1 Person

  2. Das ist gar nicht so selten, dass es den Leuten geht wie Dir. Insbesondere im Zusammenhang mit Scheinselbständigkeit. Bei der Zeitung im Vertrieb gab es da einige schlimm betroffene. Ist schon eine riesige Sauerei. Musst Du halt alles als Zahnschmerzen deklarieren oder von Zahnarzt behandeln lassen, weiß ich, etwa weil der Zahn der Zeit an Dir nagt, Du auf dem Zahnfleisch kriechst oder das Übel an der Wurzel gepackt werden muss etc. 😉

    Gefällt 3 Personen

  3. Echt übel, dass einem im Notfall der Weg zur gesetzlichen KV verwehrt wird. Wird es wohl auf den Billigtarif hinauslaufen müssen, wenn beruflich kein anhaltender Aufschwung zu erwarten ist 😟Alles Gute 🍀

    Gefällt 1 Person

  4. Ich bin gesetzlich versichert und habe trotzdem am gleichen Tag, an dem die Verletzung des Unterniefernervs beim Zahnarzt festgestellt wurde, einen Termin beim Kieferchirurgen bekommen, der dann sofort den Zahn gezogen hat. Ein Anruf meines Zahnarztes bei ihm genügte. Ersterer hat mir übrigens die Kosten für die missglückte Wurzelbehandlung komplett erlassen. Obwohl nicht klar war, ob er daran schuld ist. War halt blöd gelaufen. Beides sind aber top Ärzte und ich hab mich definitiv nicht als Patient zweiter Klasse behandelt gefühlt. (Meine Zusatzversicherung hatte damit übrigens noch nichts zu tun. Die kam erst beim Implantat ins Spiel und das war da noch nicht spruchreif.)

    Die Kosten für die PKV sind echt horrend. Dann könnten sie schon auch ein wenig mehr dafür tun, diese Arschgeigen. Ist es dir möglich zu prognostizieren, ob deine Auftrags-Flaute längerfristig anhält oder könnte da auf einen Schlag auch wieder mehr Kohle reinkommen?

    Gefällt 2 Personen

    • ▪️Im Prinzip wird’s Jahr für Jahr schlechter, weil die Leute zunehmend andere Ausgabenprioritäten haben (Elektronik & Reisen statt Kunst & Kultur)… 🙁
      ▪️Krass, dass Du so schnell einen Termin bekamst – aber Du lebst auch in einem vernünftigen Bundesland und nicht in Shitholestan… 😉

      Gefällt 1 Person

  5. Männe Männe, das sind ja Ansagen. Bitte nicht wegen Versicherungen an den Dachbalken hängen! Frag mal an, ob du vielleicht Künstlersozialkasse gehen kannst und ob die auch PKV Basistarif übernehmen. Ich gebe dir Recht, dass Hartz IV eine Erfindung von Sadisten ist, die sich einen Spaß daraus machen, Menschen ihre Würde zu nehmen. Aber lass es jetzt mal die Autoindustrie ordentlich erwischen, dann sind es so viele heulende, kreischende Ex-Wohlständler, dass etwas reformiert werden muss.

    Gefällt 1 Person

    • Die Künstlersozialkasse übernimmt nur den Arbeitgeberanteil der Rentenversicherung, wenn man bereits privat krankenversichert ist. Einmal privat versichert kann man nicht wechseln. Außer wenn man auf Hartz IV ist… Aber dafür verdiene ich noch viel zu viel. Nur von Hartz könnte ich nicht leben – ich habe doch das Haus am Bein und brauche auch beruflich und privat unbedingt ein Auto (hier gibt’s keinen ÖPNV in der direkten Umgebung – außerdem muss ich dauernd viel transportieren)…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.