…und noch ein globales Konsumfest: „Singles‘ Day“

#0276[1186]

0002 Logo

0381 Santa Cola.jpgDie Liste der globalen Konsumfeste wird immer länger. Den Anfang machte Weihnachten – spätestens seit der heilige Sankt Nikolaus oder das Christkind vom Weihnachtsmann abgelöst wurde (einer Symbolfigur weihnachtlichen Schenkens, die erst seit etwa 90 Jahren als Werbefigur der US-amerikanischen „Coca-Cola Company“ ihr typisches Rot trägt), ist die Advents- und Weihnachtszeit vor allem ein Wirtschaftsfaktor. Etliche Brachen machen in diesen paar Wochen ihren Hauptumsatz. Die Kasse klingelt und der Konsum brummt. Es lebe der Kapitalismus! Später kamen weitere Feste hinzu, deren Hauptaugenmerk auf dem Umsatz von Waren liegt: Muttertag & Valentinstag (Blumen/Pralinen/Schmuck), Halloween (Süßigkeiten/Kostüme/Partydeko), später „Black Friday“ & „Cyber Monday“ (offline und online das ganze Sortiment der kunterbunten Warenwelt)… 🛒🛒🛒

  • In meinem Blogeintrag „BLACK FRIDAY – die schwarze Sonne des Kapitalismus wirft ihr Licht auf den Wicht“ ließ ich mich zum Thema „Konsumfeste“ bereits am 23.11.2018 recht zynisch-sarkastisch eingehender aus…

Aber nun flatterte mir in Form diverser Online-Werbung ein neues Gebilde dieser Gattung ins Haus: Heute, liebe Leute, haben wir den „Singles‘ Day“, bei dem es sich inzwischen um den umsatzstärksten Onlineshopping-Tag der Welt handeln soll!

Nachdem die USA lange führte, holt jetzt China rapide auf…

AmerikaLand der unbegrenzten Möglichkeiten… Unbegrenztes Wachstum. „Shop till you drop!“ 🛍️🛍️🛍️ Wie selbstverständlich kamen solche konsumtriggernden Shopping-Feste bisher immer aus den USA. Die vom großen Guru jenseits des Atlantiks befeuerten Jünger des „Turbokapitalismus“ feiern begeistert ihren oberflächlichen Materialismus, die vermeintliche Selbstoptimierung durch Statussymbole – „ich kaufe, also bin ich (wer)!“ Doch China, dieses riesige Land mit seiner eigenartigen, nach kapitalistischen Grundsätzen gelenkten Volkswirtschaft, welche von der chinesischen Staatsführung ganz ohne Selbstironie als „Sozialismus chinesischer Prägung“ bezeichnet wird, holt gewaltig auf. Inzwischen haben sie folgerichtig sogar ihr eigenes Konsumfest vom Stapel gelassen, das nun stracks auf globale Fahrt geht: „Guanggun Jie“ (chinesisch 光棍节), auf Deutsch Denglish „Singles‘ Day“! Ein weiterer Strich im weltweit gültigen „Jahreskalender der Konsumimperative“… 🛒🛒🛒

„Singles‘ Day“ – biste alleene, jeh koofen!

Der Singles’ Day oder Junggesellen-Tag wurde während der 1990er-Jahre zunächst als reines Studentenfest an verschiedenen Universitäten in Nanjing gefeiert. Die vier Einsen im Datum (11.11.) sollen „Einzelne“, also „Singles“ symbolisieren. Den Studenten ging’s dabei hauptsächlich ums Verkuppeln und Partymachen. Blind-Date-Partys sind am 11. November in China der Renner. Man feierte gleichermaßen das „Single-Sein“, wie man auch den Versuch unternahm, diesen Zustand (temporär) zu beenden… 0380 Singles Day.jpgJe größer die Kreise wurden, die dieses Fest zog (nach Nanjing auch andere Universitäten im ganzen Land, später außer Studenten auch junge Chinesen allgemein), desto interessanter wurde es für die Wirtschaft: Über solch ein Fest konnten Unternehmen junge Menschen gezielt durch Werbung anzusprechen – zum Beispiel Restaurants, Karaoke-Bars und Online-Shops. Der Singles’ Day wurde dadurch binnen weniger Jahre zum größten Onlineshopping-Tag der Welt. 2018 machte allein die Alibaba Group (chinesischer Betreiber von Shopping Malls und einem riesigen Online-Shoppingportal, das eine Art Mischung aus Amazon und Ebay ist) am Singles’ Day einen Umsatz von 30,8 Mrd. Dollar. 💰💰💰

„Singles’ Day“ in Deutschland

Im Jahr 2019 ist der Singles’ Day endgültig in Deutschland angekommen: Über 50 Online-Shops sind in diesem Jahr dabei und weisen uns an, diesen Anlass zum Powershopping zu nutzen… In Deutschland hat der Singles’ Day als Online-Einkaufstag zwar immer noch eine geringere Rolle als der „Black Friday“, konnte sich in den vergangenen drei Jahren aber enorm weiterentwickeln. Konsumfeste kann es einfach nicht genug geben – die Wirtschaft muss schließlich brummen! Die Lohnsklaven glucken noch zu sehr auf ihren lausigen paar Kröten – alles muss raus! Notfalls nimmt man „Konsumentenkredite“ auf (auch so eine abgedrehte Scheiße, die ein seriöses Bankhaus früher in dieser Art nicht angeboten hätte – zumindest nicht unter dieser Bezeichnung), wenn der Konsumdruck – durch allgemeinen Sozialneid und das vergleichende Schaulaufen in den Social Networks befeuert – zu groß werden sollte… Ich shoppe, also bin ich! Haufenweise sinnloses Geraffel, dessen Produktion den Planeten zerstört, das irgendwann später vom Entrümpler entsorgt werden muss, wenn man tot aus der Bude getragen wird… „Shop till you drop!“ 🛍️🛍️🛍️

15 Gedanken zu “…und noch ein globales Konsumfest: „Singles‘ Day“

  1. Davon habe ich gestern als Vorankündigung zum allerersten Mal gehört und den Kopfgeschüttelt.

    Ausserdem heisst das nicht mehr Single sondern self-partnered wie Emma Watson letzte Woche (meine ich) in einem Interview hat verlauten lassen *lach*

    Gefällt 3 Personen

  2. Singles können so richtich koofen, da liegt die Industrie garnichma so daneben. Aber denen macht es auch nich so viel, wenn se mal einen Fehlkauf tun. Die pflegen ihr Freundesnetzwerk gut und wenn sich ein Kauf als Fehlkauf entpuppt, kann der immer noch ein nettes Mitbringsel für Freunde sein😄Obwohl, Singles brauchen keinen extra Einkaufstag, die koofen immer, einfach weil sie’s können, und weil niemand motzt, wenn sie die ganze Wohnung mit Elektronik und das ganze Bad mit bonbonfarbenen Döschen vollstellen😄😄😄

    Gefällt 1 Person

    • Haben da wirklich hauptsächlich Singles was gekauft, oder alle? Ich wurde nämlich von f*laconi zum Single Day Superdupersonderrabattoutletknüllerstorm eingeladen, obwohl ich kein Single bin (mich aber wohl beim Einkaufen manchmal wie einer verhalte, indem ich etwas bewusst nur für MICH kaufe🙂)

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.