Raupen- & Menschenhass sowie ein neues T-Shirt

#0224[1134]

0002 Logo

Ich bin ja mal gespannt, ob mein letzter Eintrag ein paar Abonnenten verscheuchen wird – aber ich stehe zu meinem Menschenhass. 😁 Der richtet sich übrigens nicht nur gegen eine politische Fraktion, oder gegen spezifische Randgruppen der Bevölkerung, sondern ist mittlerweile ziemlich „generalisiert“: Jede gesellschaftliche Gruppierung bekommt ihr Fett weg! Auch wenn mein Hadern mit dem links-grünen Mainstream inzwischen legendär ist, heißt das keinesfalls, dass ich „rechts“ bin, oder zum Ausgleich gar aktiv die „Rechten“ unterstütze! Das sind genau solche Arschgeigen, nur von der anderen Seite des gesamtgesellschaftlichen Spielfeldes… 😉 Da der Mainstream momentan eher kotzegrün ist, schieße ich mich zurzeit halt darauf ein wenig mehr ein. Wenn es anders herum wäre, teilte ich dann gegen jene Meinungsführerschaft aus. Jegliche Autorität und selbsternannte „Leitkultur“ ist mir zuwider. Blinde Gefolgschaft, unreflektierter Massengeschmack, Unfreiheiten aller Art – einen fetten 5-pfündigen Schmierschiss darauf! 😁 Bei den Grünen stört mich zudem auch noch zusätzlich das oberlehrerhafte Pharisäertum und die damit einhergehende Heuchelei, wenn dann Wasser gepredigt und Wein getrunken wird: Schaut Euch einmal beispielsweise den Werdegang eines Matthias Berninger an – zunächst grünes Mitglied des Bundestages und grüner Staatssekretär im Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, kurz danach dann plötzlich Cheflobbyist für Glyphosat bei Bayer-Monsanto! Ziemlich geschmeidig, dieses grüne Gesindel… 🧐

Tiere sind mir näher, als die Menschenbrut. Wenn ein Tier leidet habe ich Mitleid – wenn irgendwo ein Bus einen Abhang hinunterstürzt denke ich hingegen „vierzig Arschlöcher weniger auf  dem Planeten“. 😁 Die einzigen Tiere, die mir momentan auf den Piss gehen, sind allerdings meine lieben Eichenprozessionsspinner-Raupen…

[Örks – an dieser Stelle wurde mein Schreibfluss durch ein 70 minütiges Telefonat mit dem Berliner Chef-Esoteriker Rudi unterbrochen]

0290 RaupendermatitisMeine Raupendermatitis blühte auch zu Beginn meiner mehrtägigen Reise, die gerade hinter mir liegt, weiter auf, weil die kleinen roten Geschwüre nach der Berührung mit den vom Wind überall hin verwehten Raupen-Brennhaaren ein paar Stunden bis Tage zeitversetzt entstehen. Ob die erfolgte Entfernung unseres Nestes nun signifikante Linderung verschaffen wird ist noch offen, weil in den Eichen beim Nachbarn weiterhin noch mindestens zwei Gespinstnester hängen. Immerhin hat Philomena, die sich nach der Nestbeseitigung mehr draußen aufgehalten hat, als ich, deutlich weniger Symptome, als in den Tagen vor der Entfernung durch die Baumpflege-Profis. Schon mal ganz gut. 🙂 Meine Pusteln sind inzwischen auch etwas weniger entzündet – der Juckreiz lässt endlich ein wenig, aber immerhin spürbar, nach. Rund um die Fußgelenke hatte ich nach dem Rasenmähen vor ein paar Tagen übrigens besonders viele rote Male, weil diese durch die Socken in den Garten-Halbschuhen nur sehr unzureichend vor dem dabei  aufgewirbelten Staub und den darin wiederum enthaltenen Raupen-Nesselhaaren geschützt waren. Die Füße waren ziemlich geschwollen und verursachten beim längeren Gehen ein paar Probleme. Da ich weiß, dass etliche meiner Leser Füße ziemlich unästhetisch finden, zeige ich lieber ein Bild vom aktuellen Zustand meiner Arme. 😉 Insgesamt habe ich zurzeit wohl um die 100 bis 120 viecherbedingte Quaddeln am Leib…

0292 whipe out 2Sieht jetzt aber insgesamt nur noch nach Flohbissen oder Mückenstichen und nicht mehr nach Krätze oder Windpocken aus – deshalb traue ich mich als „wandelnde Beulenpest“ inzwischen auch wieder kurzärmelig auf die Straße, etwa mit meinem neuesten bei „Spreadshirt“ mittels diverser vorgegebener Motive selbst zusammengebastelt gestalteten T-Shirt. Somit schließt sich der Kreis zum Thema „Menschenhass“ – denn ich kommentierte bereits vor einigen Tagen bei der geschätzten Bloggerkollegin Alenka, dass ich mir ein T-Shirt designt hätte, „auf dem ich die Vernichtung der Menschheit aus Klimaschutzgründen fordere“. Alenka und The One kommentierten daraufhin zurück, dass sie das Kleidungsstück gerne nach seiner Lieferung sehen würden – diesem Wunsch komme ich mit diesem Blogeintrag gerne nach… 😊

Grüße an die beiden Ladies und natürlich auch noch an meine sonstigen verbliebenen Leser und Abonnenten (die ich an dieser Stelle einmal pauschal aus meinem generalisierten Menschenhass ausklammern möchte, so als alter Charmeur und Schleimer)!

0291 whipe out 1.jpg

12 Gedanken zu “Raupen- & Menschenhass sowie ein neues T-Shirt

  1. Grüne sind so urban-elitäres, oberlehrerhaftes Gesöcks, die mir zutiefst unsympathisch sind. Allein, wie sie den Bauern, dessen Möhrenfeld von Ende Gelände Aktivisten zertrampelt wurde, bei Twitter verhöhnt, lächerlich gemacht und angefeindet haben, einfach nur ekelhaft. Autoritär-Totalitärer Abschaum.

    Gefällt 3 Personen

  2. mit einfachem menschenhass kann ich nicht dienen. mein verhältnis zu meinen mitmenschen ist ambivalent – kommt auf meine laune an, und was für ein käse gerade mal wieder irgendwo verzapft wurde. gut, wenn ich drüber nachdenke sind die meisten menschen oberflächliche opportunistische selbstverliebte arschlöcher, und die welt verkommt zu einem drecksloch. auf der anderen seite…

    Gefällt 3 Personen

  3. Und das nächste T-Shirt lautet dann „5-pfündige Schmierschisse auf Pensionssicherungsverein-Raupen“ (jetzt suche ich die ganze Zeit, woher dieses Wort kommt, das ich mir weder ausgedacht noch händisch geschrieben habe – copy qnd paste und dann gab es anstelle von Eichenprozessionen plötzlich Pensionen – ich glaube, es spukt, aber da auch du nicht an Verschwörungen glaubst, gibt es sicherlich dafür eine einfache Erklärung.)

    Gefällt mir

  4. So schnell wirst du mich nicht los, ich hasse die Menschen nicht direkt, finde die Meisten einfach nur dämlich.

    Aus irgendeinem Grund kann ich grad nicht Gefällt mir bei den Kommentaren drücken, bin jedoch mit Inorbit einig.

    Grün werde ich nie wählen – ich bin immerhin von eher rechts mehr in die Mitte gerutscht in den letzten 10 Jahren.

    Und ja, die Pusteln sehen fies aus und dass die auch noch jucken *grmpf*

    Gefällt 2 Personen

  5. Vorschlag für das nächste T-Shirt : SCHMIERE IN DER FOTZE WENN DER FÜHRER SPRICHT ? / Mit kitschig-infantilem Smilie oder so. Gruß,W. , FICKEN statt GARTELN / DILDO statt Kruzifix / BLASEN ohne WANDERN / FICK NASS / FLEISCH LOCH / WICHSE statt MAKE-UP / spritzen statt depri / SCHMELZEN statt WEINEN / Das muß genügen, dankeschön, 5 Mark.

    Gefällt 1 Person

        • Irgendeinen horizontalen Abschluss braucht solch eine vertikale bauliche Struktur doch – meinethalben ein begehbares Flachdach, oder so… Immerhin darfst Du entscheiden, ob Du dort oben einen Liegestuhl stehen hast oder angekettet bist… 😉 (Oder fortgeschrittene Fotzen-Studien mit Gehirn-Wichse betreibst!) 🙂

          Gefällt mir

  6. Der erste „T-Shirt-Aufdrucks-Satz“ oder Satz für Plakate oder so, der mit der Schmiere, Fotze, Führer ist ein ganz wichtiger einfach. (Die weiteren hab‘ ich dann nur noch schnell hinzugefügt.) Und nicht deshalb, weil er von mir ist, sondern weil er auf ein ganz zentrales Problem hinweist, darauf anspielt. Wie eine bzw. diese Einstellung vieler Frauen, was ihre Partnerwahl betrifft, auf ihre politische Entscheidung sich auswirkt, übertragen wird. Bei Typen ist das ähnlich, etwas anders, egal jetzt. Oder um meine Mutter nochmal zu zitieren, hab‘ das mal bei MT schon gesagt, ich war so 12 damals, sie: „Zu einem Mann muß man aufschauen können!“ Meine Mutter ist, fast immer, sehr selbstbewußt, gewandt etc. aufgetreten… Ich hab‘ das nicht fassen können, schon gar nicht verstanden, damals. Habeck. Schon klar, eine derartige Erscheinung hat nicht die destruktive Größe eines Hitler, und dennoch… Ich hoffe, der Wink ist einigermaßen nachvollziehbar…, ich hab‘ da also auf deinen Eintrag zu den Grünen angespielt. Meine gelegentliche vulgäre Brillianz 🙂 ist eine ganz unmißverständliche Absage an das, was, bestimmte Vötzchen und ihre männlichen Entsprechungen, für „kultiviert“ halten, also, pauschal gesagt, diese gegenwärtige, anmaßende Scheiße der „mittleren“ und „gehobenen“ Mittelschicht.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.