Wahn auf der Autobahn

#0200[1110]

0002 Logo

red-star-animated 200ster WordPress-Blogeintrag red-star-animatedes geht voran… 😃

Gestern und heute musste ich mich ausgerechnet zu Rushhour-Zeiten auf einem stauverstopften Autobahnengeflecht stundenlang quer durch den Ruhrpott quälen. Die Leute fahren dort wie die Irren: Immer schön mit Vollgas aufs Stauende zu und dann voll in die Eisen. Permanente Spurwechsel, gerne mal aus dem stehendem Verkehr heraus ohne zu blinken und sich vorher umzusehen, ob was auf den anderen Spuren von hinten kommt, gleich über mehrere Fahrspuren hinweg. Sind die dort alle suizidal? 😠 Einmal musste ich so stark bremsen, dass meine zugegebenermaßen nicht gerade gut gesicherte, recht sperrige Ladung so heftig von hinten gegen den Beifahrersitz rauschte, dass sich dessen Lehne verstellte…

Ich bin heilfroh, dass ich kein Berufspendler bin, der sich solchen Wahnsinn tagtäglich geben muss! Mein Vater musste die letzten 20 Berufsjahre über jeden Tag zweimal eine Stunde lang durch solch ein Chaos fahren – allerdings waren die Straßen damals noch nicht ganz so überfüllt, wie heutzutage. Man hat ja das Gefühl, dass halb Osteuropa seine LKWs auf der A2 oder der A45 parkt…

Überhaupt ist die Welt außerhalb der friedlichen vier Grundstücksgrenzen von Haus „Zweieichen“ ein einziges abartig-verrückt gewordenes Chaos. Bin froh, dass ich nicht dauernd über diese hinaus muss. 😁

0247 Garten

19 Gedanken zu “Wahn auf der Autobahn

  1. Mir scheint, die fahren dort wie in Italien *augenroll*
    Ich bin sehr dankbar, dass ich so atypisch arbeiten und fahren kann. Wenn ich nachmittags fahre, ist zwar viel Verkehr, man kommt jedoch normalerweise gut voran (gestern versuchte mich mal wieder einer abzuschiessen, kommt jedoch echt selten vor) und bis ich abends zurück fahre sind die üblichen Staus auf meiner Strecke auch wieder weg. Aktuell steht grad eine Nachtbaustelle, doch nur auf einem kurzen Stück, vermutlich jede Nacht um ein Stück verschoben.

    Kröts Tür-Panel erinnert mich an diese Plastikvorhänge, wenn man im Thermalbad ins Aussenbecken schwimmt.

    Gefällt 1 Person

    • Im Prinzip ist das hier auch alles nur Gestrüpp – allerdings in schön… 😁
      Nee, wir haben den Garten mittlerweile einfach relativ pflegeleicht angelegt, man muss auf einigen Beeten nicht einmal das im Herbst von den Eichen heruntergefallene Laub entfernen, weil es im Frühling vom Waldmeister und Bärlauch flächig überwuchert wird, den wir dort angesiedelt haben. Wir haben hier als Garten quasi ein mit einigen Deko-Blumen und Ziersträuchern aufgepepptes Waldökosystem… 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Herzlichen Glückwunsch zum zweihundertsten! 🙂

    Mir sind auf der Autobahn die am liebsten, die neben einer Lücke eine Vollbremsung machen, um sich einzufädeln, aber nicht vorher nach hinten gucken… irgendwann werde ich es miterleben, dass der LKW-Fahrer direkt dahinter nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen kann… habe erst vor ein paar Wochen wieder einen Corsa gesehen, der einen Tieflader mit Stahlplatte auf dem Anhänger ausgebremst hat… da wäre vom Corsa nicht viel übriggeblieben.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich fahre selbst schon lange nicht mehr, lasse mich fahren, aber schon absolut gar nicht auf solchen Horrorstrecken bzw. solchen, die dann und wenn sie drohen zu solchen zu werden, manchmal. Meist eh nur noch hoch nach Karlsruhe und Frankfurt oder runter nach Basel, Ausstellungen, dahin etwa, oder ins nahegelegene Elsaß. Früher öfters noch zur geliebten Mutter der europäischen Kunst ;), also Italien („Rom“) und nach Südfrankreich. Bin recht gerne Zug gefahren, auch schon lange her, inzwischen gibt es ja keine Raucher-Abteile mehr, Arschlöcher.

    Gefällt 1 Person

    • Raucherabteile mit ochsenblutfarbenen Kunstledersitzbänken unter Messinggepäckablagegittern – Kindheitserinnerung. Auch im Taxi immer Luft zum Schneiden.
      Deshalb gerne im Orient, wo man sich in vielen Hotellobbys noch heute eine Zigarre anstecken darf. Hier im Grünen Reich werden sie hingegen vermutlich bald unser Lungenvolumen vermessen, um eine individuelle Besteuerung des ausgeatmeten CO2 vornehmen zu können. Flachatmen fürs Klima… 😁

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.