Engländer stellen ihre Zahnbürsten in 4000 Jahre alte Gefäße – hypermental speist daraus „Bohnensuppe“

#0152[1062]

0002 Logo

◼ Heute habe ich auf SPIEGEL-ONLINE folgenden Artikel gefunden: (zum Lesen bitte hier klicken)

Darin geht es um einen Engländer, der auf einem Flohmarkt einen alten Keramiktiegel erstand und diesen anschließend als Zahnputzbecher benutze – bis er nach etlichen Jahren erfuhr, dass dieser aus der bronzezeitlichen Induskultur stammte und sage und schreibe 3900 Jahre alt ist…

◼ Nun ich musste bei der Artikellektüre ein bisschen lächeln, denn der werte Brite ist offenbar nicht der einzige, der solch eine Pretiose aus der Harappa-Kultur für recht profane Zwecke missbrauchte – ich kann damit auch aufwarten: Wie Ihr zum Teil bereits wisst (v.a. die langjährigen Leser aus meinen Bloggingzeiten auf myTagebuch), drehte ich vor etlichen Jahren mehr aus Langeweile, denn als echtes Hobby diverse Quatsch-Videos, die ich damals auf YouTube hochlud. In diesen Filmchen gab es ein ganzes Potpourri von schrägen Protagonisten, die ich stets – in wechselnden Verkleidungen und Maskierungen – allesamt selber darstellte. Hauptfigur war der biertrinkende und rülpsende Pudelmützen-Proll „Nebelwarner“. In einem der Videos verspeist er die „stärkste Bohnensuppe der Welt“ aus einem antiken Gefäß – dekadenter Weise benutzte ich dazu tatsächlich ein 3800 Jahre altes Tongefäß aus der Induskultur, das ansonsten in der Wohnzimmervitrine herumsteht:

0173 Indus

◼ Abschließend noch der erwähnte, ziemlich grottige YouTube-Streifen von 2011, in dem dieses Töpfchen eine nicht unbedeutende Nebenrolle spielt. Ich habe mich und die anderen Gestalten (also auch mich) mittels Green-Screen-Technik in Hintergründe eingefügt, die einen weiteren Bezug in Richtung Indus/Indien haben – in Fotografien, die ich auf einer Indienreise vor anderthalb Jahrzehnten geschossen hatte…

◼ Wenn das die Leutchen vom Indus geahnt hätten – knapp 4000 Jahre später stellen Engländer ihre Zahnbürste in deren Tiegel und hypermental speist daraus für dilettantische Unsinnsfilme Bohnensuppe (die in Wirklichkeit auch noch ein Linseneintopf war)… 😱 Was für ein kultureller Verfall!

5 Gedanken zu “Engländer stellen ihre Zahnbürsten in 4000 Jahre alte Gefäße – hypermental speist daraus „Bohnensuppe“

    • Oh Gott, nein – LOL… 😂 Sämtliche Figuren spiele ich in dem Video selbst (mit veränderten Stimmen natürlich)! Philomena habe ich übrigens erst fast ein ganzes Jahr später erstmalig getroffen.
      …aber Danke – ich weiß, dass ich schöne Beine habe! Bin absolut der Strumpfhosentyp und viele Damen waren schon neidisch auf mich… 😉 Grüße!

      Gefällt 1 Person

  1. Ha! Solche Geschichten mag ich. Ich habe vor einiger Zeit von einem gelesen, der irgendwas als Türstopper gebraucht hat und es war irgendwas ausm Krieg – das auch noch hätte los gehen können – ich kann mich nur grad sowas von nicht erinnern, was und wo es war.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.