Der Galgen steht schon bereit…

#0119[1029]

0002 Logo

Auch wieder einer dieser Sätze, von denen ich nie angenommen hätte, dass ich sie jemals sagen würde – ich heute zu meiner Mutter:

„Schön, dass wir für Vater schon den Galgen aufgebaut haben…“

Ist unser Familienverhältnis etwa dermaßen zerrüttet? Nein – es handelte sich nämlich nicht um das berüchtigte Hinrichtungsinstrument, sondern um einen „Bettgalgen“ (googeln). Im Krankenhaus hat mein Vater nach der OP eben jene Haltevorrichtung schätzen gelernt, mittels deren Hilfe er sich besser aus dem Liegen aufrichten kann. Deshalb hatte meine Mutter in einem Sanitätshaus solcherlei Gestänge bestellt. Heute besuchten wir meinen Vater zu dritt im Krankenhaus, später bauten Philomena und ich jenen Bettgalgen in der Bibliothek meines Elternhauses zusammen und installierten ihn dann nebenan im Elternschlafzimmer am Bett meines Vaters.

Mein Vater wird vermutlich Mitte nächster Woche aus dem Krankenhaus entlassen – er macht mit den Physiotherapeuten in der Klinik große Fortschritte. Auf eine anschließende Reha hat er absolut keine Lust und auch der Unfallchirurg und Orthopäde meinte zu ihm, dass er diese nicht zwingend bräuchte, da er mittlerweile ohne Hilfe wieder Treppen steigen kann und alle anderen Tätigkeiten nachrangig sind; das heißt er muss sie nicht unbedingt üben, da er sie glücklicherweise zwei Wochen nach der Operation bereits wieder ganz gut (den Umständen entsprechend) alleine hinbekommt. Dafür wird nun vermutlich ein Physiotherapeut oder Masseur ein paar Mal zu ihm ins Haus kommen. Meinem Vater wird das wesentlich lieber sein, als mit irgendwelchen hustenden und furzenden Greisen in einen Kleinbus gepfercht, tagtäglich stundenlang irgendwohin gekarrt zu werden! Da er seit einigen Jahren eine chronische Herzschwäche hat, die sich auch durch Training nicht verbessern lässt, würde er dort eh nur herumhocken, weil ihm nach einer Viertelstunde die Puste ausgehen würde und er dann nicht mehr weiter an den Reha-Übungen teilnehmen könnte…

In wenigen Tagen geht es für meinen alten Herrn also wieder zurück in die vertraute Kulisse. Dort wartet auf ihn dann bereits der Galgen. 😉

7 Gedanken zu “Der Galgen steht schon bereit…

  1. Ich muss jetzt etwas über die zweideutigkeit des Wortes grinsen…

    Ansonsten bin ich froh, dass es auch bei euch aufwärts geht und denke auch, dass es für deinen Vater besser ist, wenn die Reha quasi daheim statt findet.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.