Jetzt wird gezahlt…. (Neues zu den nicht-wegklickbaren Cookie-Bannern)

#0091[1001]

0002 Logo

✅  Zu Beginn dieses Eintrages möchte ich mich bei den Lesern bedanken, die mir zu meinen bisher insgesamt (myTagebuch & WordPress) 1000 Blogeinträgen gratuliert haben!

Nachdem ich heute endlich meine Steuererklärung 2017 mit ELSTER abgeschickt hatte, beschäftigte ich mich noch ein bisschen mit dem von mir bereits in meinem vorletzten Eintrag beschriebenen Problem der nicht verschwindenden, weißen, englischsprachigen Cookie-Hinweise. Dabei stieß ich auf den WordPress-Support-Seiten (konkret unter dem Link https://en.support.wordpress.com/cookie-widget) auf folgende Zeilen:

„(…)The banner links by default to a page with details on the information we at WordPress.com collect and may store, including an explanation of personalized advertisements. For visitors from the European Union, we will not show you ads that have been personalized to your interests (as determined by an individual cookie) until you click “Close and accept”. The privacy banner will automatically display on sites utilizing our no-cost hosting plan, since they display advertisements in order to keep that part of the service free. If you are a site owner with an upgraded hosting plan, both advertising and this banner are optional. You can customize the banner to fit your needs and add your own privacy disclosures, as explained below.(…)”

Vermutlich wird also das nicht-wegklickbare Cookie-Banner auf allen Gratis-Account-Blogs eingeblendet, weil WordPress dort Werbung einblendet, die wiederum Cookies benötigt. Das weiße Standardbanner von WP legt sich meiner Beobachtung und Einschätzung nach dann offenbar immer über etwaige selbstgestaltete Banner und lässt sich nicht wegklicken. Warum das so ist, kann ich nicht genau sagen. Vielleicht ein technischer Fehler… Aber möglicherweise will WP dadurch auch (gezielt) das Verwenden eines Gratis-Accounts unattraktiv machen. Bei Bezahl-Accounts tritt das Banner-Problem nämlich niemals auf…

Nun, mich haben sie damit leider weichgekocht. Als Formalästhet, der sich über kleinste, optische Unregelmäßigkeiten, Beeinträchtigungen und Störfaktoren aufregen kann, habe ich mir heute unter anderem aus diesem Grund den WP-Tarif „Persönlich“ für 4,- Euro monatlich zugelegt („Premium“ hätte monatlich 8,- € und „Business“ 25,- € gekostet). Das ist aufs Jahr gerechnet mehr als das Doppelte des myTagebuch-Jahrestarifs, den wir früher berappen mussten…

💰💰💰 🔜 🗑️

Immerhin schmeißt man das Geld dafür nicht wirklich völlig sinnlos zum Fenster heraus, denn es gibt ein paar ganz brauchbare Extra-Features für den Basis-Bezahltarif „Persönlich“:

  • Ich habe nun einen schicken, neuen WP-Domainnamen: „hypermental.blog“ statt wie bisher „hypermental123864175.wordpress.com“.
  • Verdoppelter Speicherplatz in der WP-Mediathek. Bisher habe ich zwar nur einen kleinen Bruchteil des Gratistarif-Speichers belegt, aber mit 6 GB bin ich nun für die langfristige Zukunft beruhigter. Im Laufe der Zeit werde ich sicherlich hunderte, wenn nicht tausende Fotos hochladen – da ist etwas mehr Reserve ganz angenehm. Zumal ich nun auch andere Medienformate wie Audiodateien in die WP-Mediathek hochladen könnte, wenn mir mal danach wäre.
  • Die elenden Werbeanzeigen, die meinen schönes blassgrünes Blog optisch entstellten, sind nun endlich weg… 😉

Ich hoffe die verwöhnten Leser wissen meinen finanziellen Extra-Aufwand zu schätzen, zumal ich momentan ja auch nicht gerade Krösus bin! Aber wenigstens ist nun das weiße Banner fort – puh! 😊 …außerdem möchte ich meine Leser ja ein bisschen dazu erziehen, mein Weblog „Daily News from Absurdistan“ nicht im profanen Reader, sondern in der Direktansicht zu konsumieren, weil dort meine designtechnisch für diese Art der Ansicht optimierten Fotos besser wirken. Jetzt stört dort auch das weiße-Banner nicht mehr – also nur zu! 😉

Wo ich gerade eh schon am Erneuern und Optimieren war, habe ich dann übrigens noch meine Blog-Infoseite „über mich“ ein wenig aufgefrischt und ergänzt – unter anderem mit ein paar rechtlichen und Datenschutz-Hinweisen

Heute also nur eine kurze technische Info als Blogeintrag – demnächst wieder mehr und auch weniger trocken Bis dahin verbleibe ich mit hypermentalen Grüßen an meine geschätzte Lesergemeinde!  

12 Gedanken zu “Jetzt wird gezahlt…. (Neues zu den nicht-wegklickbaren Cookie-Bannern)

  1. Ich gebe zu, dass ich überwiegend über Handy auf den Reader zugreife. Ist zum schnellen Lesen über Tag einfach praktisch. Insofern stört mich das Banner und die Werbung nicht. Aber muss jeder für sich entscheiden. Wenn viele Fotos eingebettet sind, ist die „richtige“ Ansicht schon sinnvoller. Und knapp 50 Euro pro Jahr sind ja auch zu verschmerzen 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Sicherlich bin ich ein „Banause“, weil ich die Vorteile, die du dir nun erkauft hast, gar nicht zu schätzen / nutzen weiß.
    Ich gehe zum Beispiel immer nur über den Reader, weil ich nur readen (ähhh, lesen) will und mich nicht interessierende Dinge – wie Werbung und Cookie-Banner – dabei overreade (überlese / nicht beachte).
    In erster Linie sollte man die Seite so gestalten, dass MAN SELBER damit zufrieden ist. Es allen Lesern recht machen kann man sowieso nicht.

    Kannst du eigentlich weiterhin auf meine Seite kommen ( Leserechte nur für hypermental123864175)?

    Gefällt 1 Person

  3. Nun habe ich deinen Eintrag sowohl im Reader als auch auf der Website gelesen – beide Versionen quasi nebeneinander gelegt.
    Welche mir dabei besser gefällt? = Ich kann es nicht sagen – weder subjektiv noch objektiv.
    Im Reader ist der Text besser zu lesen. Auf der Website wechselt die Schriftfarbe manchmal, was irritierend ist (mach ich ja auch manchmal, und zweifele, ob das gut ist).
    Außerdem ist z.B. das Wort „trocken“ (letzter Absatz) auf der Website unterstrichen, im Reader erscheint es dagegen ohne jegliche Hervorhebung.

    Gefällt 1 Person

    • Schöner ist doch eindeutig immer die jeweilige Original-Webseite, finde ich. Die verschiedenen Gestaltungen sieht man im Reader halt leider nicht. Da ist nur der blanke Text. Wenn ich nicht überwiegend übers Handy lesen würde, wäre ich wohl meist auf der Webseite unterwegs 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.