Polarisiernde Sitzmöbel

#013[923]

0002 Logo

Ich denke ich werde mich (zumindest zunächst) hier auf WordPress etwas zugeknöpfter geben, als auf myTagebuch. Das ist hier weniger „safe-space“, mehr wind- und regenexponiert gewissermaßen… Während meiner letzten myTB-Autorenphase habe ich ziemlich großzügig Fotos gepostet, auf denen man mich gut erkennen konnte und auch das Haus „Zweieichen“; Innenraum, Gebäudeansichten, Umgebung und vor allem reichlich Übersichtsfotos vom Garten. Vielleicht sollte ich hier vorsichtiger vorgehen – aber wie ich mich kenne, werde ich das eh nicht so ganz durchhalten…

Erstaunlich ist es notabene, dass Euch hier im neuen WordPress-Blog dennoch eher randständige Dinge auf meinen bisher wenigen Fotos auffallen, so schrieb mir unsere altvertraute myTB-Mitautorin „Kätzerin“ vor drei Tagen innerhalb einer längeren Message zu meiner temporären Wohnzimmer-Holzwerkstatt unteranderem: „(…) übrigens freu ich mich, Dein legendäres rotes Ledersofa mal aus dieser Perspektive betrachten zu dürfen: Total behaglich, wie geschaffen zum drauf rum fläzen (…)“ Dabei ist es schon eine ganze Weile her, dass ich Bilder jener Couch gepostet hatte. Ich bin da vorsichtig geworden, nachdem ich einmal Fotos eines neuen Büro-Drehsessels auf myTB hochgeladen hatte und ein langjähriger Kommentator – der allerdings auch für seine oft etwas drastischen Ansichten bekannt war – wochenlang Verrisse über dieses Möbelstück schrieb, in denen er sich reichlich echauffierte. Übrigens der gleiche Kommentator, der sich – mir ist das inzwischen per Buschtrommel zu Ohren gekommen – hier auf WordPress just neu beheimatet, sofort wieder gelöscht hat, nachdem ihn das weihnachtliche, virtuelle Website-Schneegeriesel (von dem ich anfangs gar nicht so genau wusste, wie ich es überhaupt eingeschaltet hatte) auf meinen Blogseiten offenkundig schwerwiegend traumatisiert haben muss! Kam a Latta, ging er gleich wieder…

Wobei ich gerade hinsichtlich jenes kirschroten Couchmonsters (das 2008 frisch in meinem Berliner Wohnzimmer eingetroffen, zunächst selbst auf mich ähnlich raumdominierend wirkte, als ob dort ein 59er Cadillac Cabriolet falschparken würde) durchaus nachvollziehen könnte, dass es sich dabei um ein polarisierendes Möbelstück handelt. Philomena reagierte hier in „Zweieichen“ initial auch mit aufkommendem Augenkrebsgefühl darauf – sie hasst rote Möbel und Wandanstriche. Dabei hätte das pseudobarocke Trumm anfänglich sogar noch erheblich knalleröter sein sollen, aber ich entschied mich für eine Sonderanfertigung mit einem leicht dunkleren Leder, welches aus dem Autositze-Lederprogramm von Lamborghini stammt (in Berlin konnte man das im Bretz-Flagstore damals so aushandeln) – hat mich damals im Übrigen nur knapp den halben Preis gekostet, weil ich den Rest statt eines Veranstaltungshonorars bekommen habe, als ich für den Laden was organisiert hatte…

Heute sind mir solche Extravaganzen etwas fernerliegend geworden. Hier kommen eh kaum noch Kunden oder Gäste vorbei, die man beeindrucken müsste – oder ich werde langsam altersbescheiden…

Vermutlich bestellte ich das Sofa 2008 eh nur deshalb so eifrig, weil ich dem Irrtum aufsaß, dass die Dame auf der Katalog-Fotografie im Lieferumfang enthalten sei:

0016 Sofa.jpg

Tja – dem war leider nicht so… 😉

 

9 Gedanken zu “Polarisiernde Sitzmöbel

  1. Sofa bereits vor dem Öffnen Deines Beitrags wiedererkannt. 🙂 Die Dame hielt ich zuerst für Philomena in filmischer Pose für eines Deiner YouTube-Videos mit historisch bildendem Hintergrund. 😉
    Orbi ist vor Monaten erschrocken, ich war ihm nicht mehr geheuer, doch ich nehm an, damit bin ich nicht allein: Jeder spricht auf was anderes an, und je nach dem bleibt das sogar unauslöschlich im Hirn hängen. Trotz meiner zunehmend schmählicher werdenden Gedächtnislücken. 😦
    Das Rot haut hin, stimmt, Du kannst Dich vom Farbstil aufs Lamborghini-Programm verlassen. Gibt Rottöne, leider auch bei mir im eher grobstilig eingerichteten Wohnzimmer, da magst echt lieber wegschauen … 😉 Ich mag halt Rot sehr, wobei sich mit den Jahren dessen tonale Abstufungen bei mir im Beliebtheitsgrad wandeln. Und Du weißt – grad ich brauch immer was zum Ausruhen, also schau ich halt auf Sofa und Couch eher noch, als auf trendy Küchenblock oder schnieke Badezimmergarnitur … 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.