Gestern eröffnete ich die Gartensaison – heute wieder Menschenhass auf sinnlose Fresser

#029[939] Gestern Nachmittag schien hier zum ersten Mal seit einer Ewigkeit für eine Weile die Sonne. Zuvor war es wochenlang äußerst trübe gewesen und der Dauerregen war schon zur Normalität geworden. Da es auch unüblich warm für Januar war, startete ich in die Gartensaison und räumte etliches an Trümmerholz ab, das durch den Sturm „Friederike“ … Gestern eröffnete ich die Gartensaison – heute wieder Menschenhass auf sinnlose Fresser weiterlesen

Haus der Stille – „kaum noch Vögel sind schon da, keine Vögel, keine“

#028[938] In letzter Zeit ist es draußen um Haus „Zweieichen“ herum oftmals sehr still – kein Vogelgesang ist mehr zu vernehmen. Das war vor wenigen Jahren noch weitgehend anders. Die Vögel verschwinden. Erst gingen die Insekten, dann folgten – der Nahrungskette entsprechend – die Vögel… Ich möchte meinen Lesern eine Frage stellen: Erinnert Ihr Euch … Haus der Stille – „kaum noch Vögel sind schon da, keine Vögel, keine“ weiterlesen

Ein Herz für Holzhandwerker

#027[937] Heute war ich unter anderem mal wieder in meiner favorisierten Holzhandlung – momentan baue ich ein wenig an meinem Landschildkröten-Innengehege weiter (das Projekt ist Euch aus diesem Blogeintrag bereits bekannt). Ein traditioneller Holzgroßhandel ist das, in dem schon mein Vater vor über 40 Jahren eingekauft hatte, als er beispielsweise für uns Kinder zu Weihnachten … Ein Herz für Holzhandwerker weiterlesen

Rabi & Schreibman in Haus „Zweieichen“

#026[936] Irgendwie waren sie für mich gleichsam schon während meiner alten Bloggerzeiten bei „myTagebuch“ so etwas, wie die zwei Masten des dortigen Zirkuszeltes (in dem „Inorbit“ der Clown war): „rabi“ und „Schreibman“! Bereits vor Jahren las ich den „Knallkopf“, quasi das papierene Vorläufermodell von „Schreibmans Kultbuch“, den mir der geschätzte Mitblogger sehr zu meiner Freude … Rabi & Schreibman in Haus „Zweieichen“ weiterlesen

Hochspannung vor dem Fenster

#025[935] Bereits 25 Blogeinträge hier auf der neuen Plattform – wie die Zeit vergeht! Zeit, die auch draußen vor dem Fenster vergeht. Böse Zungen könnten durchaus behaupten, dass die Zeit innerhalb von Haus „Zweieichen“ still stünde… Aber zumindest außerhalb unserer Zeitkapsel kriecht sie immerhin zähfließend vor sich hin. Seit Jahren schon warteten Philomena und ich … Hochspannung vor dem Fenster weiterlesen

Soziologische Feldstudien eines Eremiten im Feindesland – Supermarkteinkäufe

#023[933] Mein alter Freund Mitch fährt hauptberuflich die in einem eleganten Rotton lackierten Hochgeschwindigkeitszüge einer privaten Bahngesellschaft auf den deutschen Teilabschnitten intereuropäischer Magistralen. Doch ab und an muss der Lokführer auch wieder zurück in die Niederungen des Nahverkehrs und darf dann als Regionalbahn-Steuermann einspringen. Neulich hat mir Mitch erzählt, dass es dabei auf nahezu jeder … Soziologische Feldstudien eines Eremiten im Feindesland – Supermarkteinkäufe weiterlesen

Bleib mir bloß fort mit Smart-Unterwäsche!

#022[932] Smarte Unterwäsche! Philomena hat mir gerade erzählt, dass sie eben gelesen hat, dass man nun Smart-Leibwäsche ordern und mit seinem „Smart Home“ vernetzen kann. Die sensorbestückten Unterhemden messen unter anderem Hautwiderstand und Körperoberflächentemperatur. Wenn die Hautoberfläche zu kalt wird, stellt der zentrale Smart Home-Rechner dann die Heizung höher, wenn man hingegen schwitzt, wird die … Bleib mir bloß fort mit Smart-Unterwäsche! weiterlesen

F*CK PKV!

#021[931] Manchmal fingere ich erst spät in der Nacht die Post aus meinem Briefkasten – gerade eben vor ein paar Minuten war das quaderförmige Metallbehältnis ziemlich voll mit Briefen und Zeitschriften… Mir fiel gleich ein Umschlag von meiner privaten Krankenversicherung ins Auge, den ich umgehend öffnete: Diese Schweinpriester haben den Monatsbeitrag ab sofort um gleich … F*CK PKV! weiterlesen